| 00.00 Uhr

Neuss
Volksbank legt ihr bisher bestes Betriebsergebnis vor

Neuss. Gute Zahlen, gute Stimmung. Dass diese Gleichung auch in der beinharten Finanzwelt ihre Gültigkeit besitzt, zeigte sich bei der 16. ordentlichen Vertreterversammlung der Volksbank Düsseldorf Neuss. Von Ludger Baten

Dem "genossenschaftlichen Parlament" legte Vorstandssprecher Rainer Mellis gestern Abend im Dorint-Kongresshotel ein positives Zahlenwerk für das Geschäftsjahr 2016 vor, das im bislang besten Betriebsergebnis des Geldhauses mündete: Es lag mit 9,6 Millionen Euro vor Bewertung gut 11,5 Prozent über dem Vorjahr.

Von dieser sehr guten Entwicklung profitieren auch die fast 24.000 Mitglieder der Bank. Sie dürfen sich auf eine unverändert hohe Dividende in Höhe von drei Prozent freuen. Mellis: "Damit können wir auch mit dieser weiter deutlich über dem Zinsniveau liegenden Dividende unser Eigenkapital sinnvoll stärken, um somit auch weiterhin unserem Auftrag, die Kreditversorgung für unsere Mitglieder und Kunden zukunftssichernd zu gewährleisten, gerecht zu werden." Die Bilanzsumme stieg leicht auf 1,388 Milliarden Euro an; das gesamte von der Volksbank betreute Kundenvolumen machte einen Sprung um 2,6 Prozent auf jetzt 4,193 Milliarden Euro.

Zudem versprach der Volksbank-Chef, sein Haus werde es so lange wie möglich vermeiden, auf Einlagen negative Zinsen einzuführen: "Die Einführung von negativen Zinsen für Sparguthaben ist alleine aus rechtlicher Sicht nach unserer derzeitigen Auffassung überhaupt nicht durchführbar." Fazit: "Negative Zinsen für Privatkunden sehen wir aktuell für unser Haus nicht." Er mochte negative Zinsen jedoch nicht "vollständig" ausschließen, wenn sich die aus deutscher Sicht unsinnige Geldpolitik mittelfristig weiter verschärfe.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Volksbank legt ihr bisher bestes Betriebsergebnis vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.