| 00.00 Uhr
Neuss
Was Karnevalisten für den Neusser Sitzungs-Karneval empfehlen
Neuss: Was Karnevalisten für den Neusser Sitzungs-Karneval empfehlen
Ob mit Guido Cantz wie die Funken, der Band "Dubb" wie die KG "Müllekolk" oder – wie die BKG – ganz römisch: Die Gesellschaften bitten zur Karnevalssitzung. FOTO: Jennys_Mac
Neuss. Die Karnevalisten beenden heute ihre Weihnachtspause. Jetzt geht es Schlag auf Schlag, denn in der kurzen Session bleiben für die Veranstaltungen in den Sälen nur knapp fünfWochen Zeit. Von Christoph Kleinau

Mit dem Motto für den 85. Nüsser Ovend greift die Brauchtums- und Karnevalsgruppe (BKG) der Heimatfreunde so weit in die Neusser Geschichte zurück, wie sonst keine Gesellschaft: "Brot und Spiele" hat der Elferrat um Gert Harbaum als Losung ausgegeben und weist damit auf die Ursprünge der Stadt in der Antike hin. Entsprechend fällt der Kostümierungswunsch aus: "Olympisch", fasst den "Vize" Herbert Goeres in einem Wort zusammen. Wohl wissend, dass "antik" dann auch das Bild anderer Sitzungen in der Stadt prägen wird. Denn der "Ovend" gibt noch immer vor, was in den Sälen in dieser Session als chic gilt.

Mit dem Neujahrsempfang heute Abend im Zeughaus beenden die 16 Neusser Vereine unter dem Dach des Karnevalsausschusses (KA) die Weihnachtspause. Knapp fünf Wochen lang prägen in dieser kurzen Session die Sitzungen das karnevalistische Treiben, bevor die Narretei ab Weiberfastnacht, 7. Februar, die Säle verlässt. Ein Überblick über einige wichtige Termine:

Neben dem Ovend der BKG am Samstag, 2. Februar, ab 19 Uhr in der Stadthalle hat sich die Sitzung "Nüsser för Nüsser" der NKG "Blau Rot Gold" als "die" Neuss-Sitzung etabliert. Für sie ist am Freitag, 11. Januar, ab 19 Uhr im Thomas Morus-Haus der Name Programm. Dort gibt es schon Karten, während die BKG den freien Verkauf (Tourist-Info, Gewürzmühle Engels, Blumen Bunse) erst ab Montag bedient.

In Grefrath (12. Januar, 19.45 Uhr, Mehrzweckhalle) und Holzheim feiern die Vereine einen eigenen Karneval mit eigenen Prunksitzungen, doch "jeck" sind auch die "Müllekolker" aus Weckhoven und der Norfer Narrenclub. Der jubelt "Hurra, wir sind wieder da!" und lädt am Samstag, 26. Januar, ab 19.50 Uhr zur 15. Norfer Kostümsitzung ein – nach zwei Jahrern "Baupause". Die KG Müllekolk feiert am gleichen Tag in der Gaststätte Raspels. Dort sind erstmals "Düsseldorfs unglaublich brave Buben" (DuBB) zu Gast, auf die der Vorsitzende Peter Dicken besonders gespannt ist.

Die GNKG "Grün Weiß Gelb" hat sich als Anbieter für bestimmte Personengruppen spezialisiert. Eine Erotikshow für die Herren (27. Januar, 11 Uhr, Zeughaus), eine vierstündige Damensitzung (3. Februar, 15 Uhr, Stadthalle), die 72. Seniorensitzung (29. Januar, 14 Uhr, Stadthalle) und der Kinderkarneval am Rosenmontag (14 Uhr, Pfarrsaal der Reformationskirche) belegen das.

Freunde des Sitzungskarnevals mit Interpreten vor allem aus Köln werden von den "Blauen Funken" bestens bedient. Die Sitzung "Kamelle us Kölle" am 15. Januar ist mit 1300 Besuchern ausverkauft. "Und das für eine Veranstaltung mitten in der Woche", betont Thomas Frings, der auch durch die Star-Revue am 8. Februar ab 19.11 Uhr im Swissôtel führt, der letzten Saalveranstaltung der Session.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar