| 13.42 Uhr

Wasserleitung geplatzt
Auch Gasleitung durch Rohrbruch in Neuss beschädigt

Feuerwehr kämpft gegen Wasserrohrbruch in Neuss
Feuerwehr kämpft gegen Wasserrohrbruch in Neuss FOTO: Woitsch�tzke, Andreas
Neuss. Die Arbeiten in der Neusser Innenstadt laufen auch am Samstag noch auf Hochtouren. Eine Gasleitung wurde während des Wasserrohrbruchs ebenfalls beschädigt. Von Sabine Kricke

Während die Neusser Feuerwehr ihren Einsatz am frühen Vormittag beenden konnte, ging es für die Mitarbeiter der Stadtwerke weiter. Als Folge der geplatzten Trinkwasserleitung in der Neusser Innenstadt am Freitagabend wurde auch eine Gasleitung im Bereich Nixhütter Weg/Rembrandstraße beschädigt.

"Wir sind dabei, die Bewohner in der betroffenen Gegend kostenlos mit Heizlüftern zu versorgen", sagte Pressesprecher der Stadtwerke, Jürgen Scheer, auf Anfrage unserer Redaktion. Zwar stehe die Wasserversorgung mittlerweile wieder weitestgehend, jedoch sei der Einsatz vorerst nicht beendet.

Am Samstagabend war um kurz nach 19 Uhr im Bereich der Kaiser-Friedrich-Straße/Deutsche Straße die größte Trinkwasserleitung der Stadt geplatzt. Wegen des daraus resultierenden abgefallenen Wasserdrucks platzten laut Angaben der Stadtwerke mindestens drei weitere Leitungen – sowie die beschädigte Gasleitung im Stadtteil Selikum. Die Folge: Weite Teile der Stadt waren wegen der großen ausströmenden Wassermassen überschwemmt und Keller vollgelaufen.

Bereits am Abend entspannte sich die Lage aber wieder. Um kurz vor 20 Uhr konnte der Neusser Süden normal versorgt werden. Wenig später normalisierte sich auch die Wasserversorgung im Neusser Norden. Am späten Abend wurde die Kreuzung mit Radladern von Schlick und Sand befreit.

"Im Stadtgebiet sind soweit alle Ortschaften wieder mit Wasser versorgt, nur die Anwohner 'Am Römerlager‘ sind leider noch ohne Wasser", sagte Scheer am Samstagmittag. Auf der Facebookseite der Stadtwerke bietet der Versorger für die betroffenen Anwohner als "kleine Entschädigung" kostenlosen Eintritt im Südbad an.

Für die Feuerwehr war der Einsatz am Samstagmittag vorerst beendet, jedoch mussten die Wehrleute am Morgen noch einmal zu einem Rohrbruchbedingten Einsatz an der großen Bruchsstelle an der Kaiser-Friedrich-Straße. "Durch den Rohrbruch hatte sich ein fünf mal fünf Meter großes Loch aufgetan und die Wurzel eines nahegelegenen Baumes wurde fast gänzlich freigelegt", sagte Wolfgang Thron von der Feuerwehr Neuss auf Anfrage unserer Redaktion. Der Baum drohte umzustürzen. "Wir haben ihn dann kontrolliert zu Fall gebracht", sagte Thron. 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wasserrohrbruch in Neuss: Auch Gasleitung von Rohrbruch betroffen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.