| 00.00 Uhr

Neuss
Weniger Badegäste als im Sommer 2015

Neuss: Weniger Badegäste als im Sommer 2015
Im Südbad nutzten gestern zahlreiche Badegäste das gute Wetter, um sich abzukühlen. Generell aber kamen weniger Besucher in den Ferien als im Vorjahr. Das für nächste Woche angekündigte Sommer-Comeback könnte die Statistik heben. FOTO: Woitschützke Andreas
Neuss. Laut Wetterexperten soll der Sommer ab Dienstag ein Comeback starten. Bislang fällt die Ferien-Bilanz eher mau aus. Von Andreas Buchbauer

Manchmal würde man einen Witz ganz gerne in die Sonne legen, damit er noch mal richtig aufgewärmt wird. Zum Beispiel diesen hier: Der Sommer dieses Jahr - ach, das war ein richtig schöner Tag. Nur wird dieser Witz nicht zünden. Denn Herbstluft hin, nächstes Regenwetter her: Laut Meteorologen soll der Sommer ab Diensttag tatsächlich zurückkommen, Temperaturen um die 30 Grad werden vorhergesagt.

Für Alexander Bride, Bad-Betriebsleiter der Stadtwerke Neuss, und seine Kollegen bedeutet das: Sie bekommen noch mal richtig gut zu tun. Und für die Stadtwerke als Betreiber des Südbads mit seinem 50-Meter-Außenbecken und dem Zehn-Meter-Sprungturm im separaten Außenbecken heißt das: Die Ferienbilanz wird ein bisschen aufgehübscht.

Bislang bleiben die Besucherzahlen in den Sommerferien im Südbad deutlich hinter dem Vorjahr zurück. "Von der ersten Schulferienwoche im Sommer bis zum jetzigen Zeitpunkt haben wir 15 Prozent weniger Besucher", sagt Stadtwerke-Sprecher Jürgen Scheer. In Summe sind es 10.000 Badegäste weniger. Allerdings sei das Vorjahr auch ein sehr gutes Jahr gewesen. Ins Südbad und ins Nordbad strömten seinerzeit 24 Prozent mehr Badegäste als in den Sommerferien 2014.

Dass es jetzt ausgerechnet am letzten Schulferientag noch einmal richtig heiß werden soll, wird die Statistik zwar nicht mehr rausreißen. Aber es besteht Hoffnung, dass es in Neuss noch mal für ein paar Tage Freibad-Spaß rund ums Südbad-Außenbecken gibt, bevor das Außenbecken für dieses Jahr geschlossen wird. "Nach dem Schützenfest Ende August nähert sich die Saison dem Ende", sagt Scheer. Sollte dann im Laufe des September noch einmal eine Hitzeperiode kommen, besteht auch keine Möglichkeit mehr, das Bad erneut zu öffnen. Wenn es einmal geschlossen ist, bleibt es dicht - weil der Kreislauf der Wasseraufbereitung unterbrochen ist. Um die Saison unter freiem Himmel noch einmal in die Nachspielzeit gehen zu lassen, würde es eines Wasseraustauschs mit Probenentnahme bedurft - aufwendig und nicht mal eben so von heute auf morgen zu bewerkstelligen.

Ein bisschen Open-Air-Atmosphäre gibt es im Südbad aber bei gutem Wetter dennoch. "Das ist der Vorteil unserer Dachkonstruktion", sagt Scheer. "Cabriodach" nennt sich das, weil es bei gutem Wetter geöffnet werden kann. An warmen Tagen gibt's bei geöffnetem Dach zumindest ein wenig Freibad-Feeling. Über ein auffahrbares Variodach verfügt auch das Nordbad. Die Besucherzahlen liegen auch dort unter dem Vorjahres-Ferienniveau. "Im Nordbad kamen 9000 Besucher weniger als im Vergleichszeitrum", sagt der Stadtwerke-Sprecher.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Weniger Badegäste als im Sommer 2015


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.