| 00.00 Uhr

Neuss
Winterkonzert entführt in den Orient

Neuss. Die NGZ verlost fünf mal zwei Karten für die Veranstaltung am 21. Januar.

Das Winterkonzert am 21. Januar entführt in "1001 Nacht". Die Geschichten haben die Chefin des Universitätsorchesters der Heinrich-Heine-Uni Düsseldorf, Silke Löhr, zu einem Programm inspiriert, das sie aber erst mit den rund 60 Musikern besprochen hat, bevor es Gastgeber Johann Andreas Werhahn, Präsident der veranstaltenden Bürgergesellschaft, vorgelegt wurde. "Ich fand es gut", sagt Werhahn und ist darin einig mit dem zweiten Geiger des Orchesters, Maximilian Haberer, der von großer Zustimmung der Kollegen erzählt.

Allerdings betont Werhahn auch, dass er der Akademischen Musikdirektorin - so der korrekte Titel von Löhr - nicht reinreden mag. Mit einer kleinen Einschränkung: "Es sei denn, es gefällt mir gar nicht." Aber damit ist kaum zu rechnen, denn Löhr kennt die von der RheinLand Versicherung unterstützte Einrichtung Winterkonzert sehr gut, weiß das Publikum einzuschätzen und fühlt sich selbst mit ihren Musikern dort so wohl, dass sie auch nach dem Konzert noch lange bleiben.

Rund 75 Minuten wird das Konzert im Zeughaus dauern - etwas mehr als die sonst üblichen 60 Minuten, aber mit "Danse Baccanale" und "Printemps qui commence" aus Camille Saint-Saëns' Oper "Samson et Dalila" und dem Paradestück des musikalischen Orientalismus, "Scheherazade" von Nikolai Rimsky-Korsakov wird die Zeit verfliegen. Mit Léo Delibes' "Lakmé" steht eine weitere Oper auf dem Programm - und präsentiert eine Neuheit: mit Mezzosopranistin Johanna Werhahn ist zum ersten Mal eine Gesangssolistin dabei. "Silke Löhr hat sich bei der Professorin von Johanna versichert", sagt Werhahn schmunzelnd. Er habe seine Tochter zwar ins Spiel gebracht, aber der Orchesterchefin die Entscheidung überlassen. Die hatte keine Zweifel, immerhin studiert Johanna Werhahn seit 2010 an der Robert-Schumann-Musikhochschule Gesang (bei Ulrike Kamps-Paulsen) und seit 2014 bei Professor Michaela Krämer.

Die NGZ verlost unter ihren Lesern wieder fünf mal zwei Karten für das Winterkonzert.

Info Wer heute bis 24 Uhr unter 01379 886616 (50 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend) anruft, kann gewinnen. Oder SMS mit dem Kennwort "ngz2", Leerzeichen, Ihrem Namen und Adresse an 1111 (ohne Vorwahl, 50 Cent/SMS)! Teilnahme erst ab 18 möglich.

(hbm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Winterkonzert entführt in den Orient


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.