| 00.00 Uhr

Neuss
Wirtschaft beurteilt die nahe Zukunft positiv

Neuss. "Mittelstandsbarometer 2015" zur konjunkturellen Lage im Rhein-Kreis sieht "Geschäftsklima in Bestform". Bericht bestätigt Allzeithoch. Von Ludger Baten

Die Stimmung und Zuversicht unter den kreisweit 29 000 Unternehmen ist positiv, so dass auch das "Mittelstandsbarometer 2015" wiederum ein Wirtschaftshoch anzeigt. "Mehr als die Hälfte der Unternehmen im Rhein-Kreis bewerten ihre aktuelle und künftige Auftragslage mit einer sehr guten oder guten Schulnote", sagt Edgar Roumen, Geschäftsführer der Creditreform Düsseldorf Neuss, die hinter dieser repräsentativen Umfrage steht.

Das regionale Geschäftsklima verbleibe, sagte Roumen, mit erneut 128 Punkten auf dem Allzeithoch des Vorjahres und damit liege der Klima-Index im Rhein-Kreis weiterhin über dem Bundesdurchschnitt. Für Landrat Hans-Jürgen Petrauschke "ein Erfolg", der die wirtschaftspolitischen Anstrengungen der vergangenen Jahre belohne.

Zum achten Mal seit 2008 legen die Wirtschaftsauskunftei Creditreform mit Sitz in Neuss, die Sparkasse und der Rhein-Kreis ihren Bericht zur konjunkturellen Lage des Mittelstandes hierzulande vor. Das Zahlenwerk, das gestern auf einer Pressekonferenz in Räumen der Sparkasse Neuss vorgestellt wurde, basiert auf einer repräsentativen Erhebung. Befragt wurden im Sommer 500 Unternehmen aus dem Kreisgebiet. Ziel der regelmäßigen Umfrage ist es, den "Puls" der mittelständischen Wirtschaft in der Region an Rhein und Erft zu erfühlen.

Obwohl die Investitionsbereitschaft erstmals seit 2011 wieder zurückgegangen ist, wird das Investitionsklima nochmals positiver bewertet als in den Vorjahren. Mit einer "gewissen Sättigung" versucht Landrat Petrauschke den scheinbaren Widerspruch zu erklären. Für Rainer Bovelet, den wissenschaftlichen Leiter der Creditreform, wird die aktuelle Zurückhaltung nicht von Dauer sein: "Wer nicht investiert, verliert die Zukunft."

Dem widerspricht auch Michael Schmuck nicht. Der Vorstandschef der Sparkasse freut sich, dass die regionalen Unternehmen die Vergabepraxis der Kreditwirtschaft noch einmal besser beurteilen. Schmuck sieht die Arbeit seines Hauses bestätigt: "Mit einem Kreditvolumen von fünf Milliarden Euro zählt unsere Sparkasse zu den kreditintensivsten Häusern im Rheinland. Wir konnten somit im Rhein-Kreis einen Beitrag leisten, 812 Arbeitsplätze zu sichern beziehungsweise 103 Arbeitsplätze neu zu schaffen." So erfülle die Sparkasse Neuss ihre Unternehmensvision, "die Menschen und Unternehmen im Kreis erfolgreich zu machen". Aus dem gestern veröffentlichten "Mittelstandsbarometer" geht hervor, dass Rechnungen wesentlich zeitnäher bezahlt werden. Die Frist verkürzte sich von 26 Tagen auf jetzt nur noch 15,6 Tage.

Nach Ansicht von Landrat Hans-Jürgen Petrauschke machen die auf den Rhein-Kreis bezogenen guten Wirtschaftsdaten Mut für die Zukunft. Die Anstrengungen der Politik, motivierende Rahmenbedingungen zu schaffen, dürften nicht zurückgefahren werden. "Unser Ziel ist eine 5 vor dem Komma", sagte der Chef der Kreisverwaltung mit Blick auf die Arbeitslosenquote, die mit aktuell 6,2 Prozent schon unter dem Landesdurchschnitt liegt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Wirtschaft beurteilt die nahe Zukunft positiv


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.