| 00.00 Uhr

Römerpark
Wo die Furth einkaufen geht

Römerpark: Wo die Furth einkaufen geht
Der Römerpark wurde im November 2015 eröffnet. FOTO: woi
Neuss. Der Römerpark gehört zu den großen Nahversorgungszentren in Neuss und ist eine Anlaufstelle.

Der Straßenname passt ja eigentlich ganz gut. Eine Römerstraße stand schließlich schon in der Antike für wichtige Verkehrsknotenpunkte - und für Handel. Das passt zur Römerstraße in Weißenberg. Dort ist der Römerpark entstanden, und der kommt zwar wenig römisch daher - kein Amphitheater, keine Therme und keine Arena -, und dennoch zieht es die Bewohner der Furth regelmäßig dorthin.

Der Römerpark zählt zu den großen Nahversorgungszentren in der Quirinus-Stadt und ist in Weißenberg eine zentrale Anlaufstelle zum Einkaufen. Im November 2015 eröffnete im Römerpark die Supermarktkette Kaufland ihre Filiale, die mit ihrem Angebot die Lücke schloss, die die Schließung des Hit-Marktes im Jahr 2013 in der Nordstadt hinterlassen hatte. Seit der Eröffnung des Römerparks im November 2015 ist das Angebot gewachsen. Ein Ankerpunkt neben Kaufland ist der Modemarkt Adler, zudem gibt es ein Siemes-Schuhcenter. Ebenfalls in der Nähe: Netto und Fressnapf.

Ein Jahr zuvor hatte der Umbau für das Fachmarktzentrum begonnen, insgesamt kostete er mehr als 20 Millionen Euro. Die Eckdaten: 60.000 Quadratmeter Grundstück, 13.000 Quadratmeter Mietfläche, 870 Parkplätze. Und es ist immer eine Menge los. Schließlich gilt: Im größten Fachmarktzentrum des Stadtteils trifft sich die Nachbarschaft - und findet zwischen den Regalen oder auf dem Parkplatz auch immer mal Zeit für einen Plausch.

Aber auch viele Neusser, die etwas "größer" investieren möchten als nur in Lebensmittel oder neue Kleidung, steuern den Römerpark in Weißenberg gerne an. Dort findet sich auch ein Autohaus der Gottfried-Schultz-Gruppe und macht nicht nur die Furth mobil.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Römerpark: Wo die Furth einkaufen geht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.