| 00.00 Uhr

Neuss
"Zog Zog": Weckhovener Schützen feiern Heimatfest

Neuss. Vor Dietmar Lenerz liegt ein letztes Amtsjahr als Schützenpräsident. Wenn im Herbst bei den Weckhovener Bürgerschützen Neuwahlen anstehen, wird Lenerz ebenso wie Herbert Bolten, der kommissarische zweite Vorsitzende und Schriftführer, nicht mehr kandidieren.

Aber weil bis dahin noch einige Monate verstreichen werden, nahmen die Mitglieder am Sonntag in der Gaststätte "Zur alten Post" die nähere Zukunft in den Blick. Und die heißt Schützenfest. Ob das überhaupt im Juni gefeiert werden kann, musste bei der ersten Generalversammlung geklärt werden. Lenerz hatte dazu ein Gedicht verfasst, dass in der Kardinalfrage endete - die von den Schützen laut mit "Zog Zog" beantwortet wurde. Ja, man feiert - auch wenn sich noch kein Bewerber für das Königsamt zu erkennengegeben hat.

Obwohl die Entscheidung der Schützen bis Sonntag offen war, wurden die Vorbereitungen schon weit vorangetrieben. Selbst um Details wie neue Ständer für die Fahnen, die im Festzelt hinter dem Königstisch im Festzelt aufgestellt werden, wurde schon gedacht.

Um den Schützenfestdienstag aufzuwerten, hat der Vorstand um Dietmar Lenerz ein neues Konzept erarbeitet. Das sieht vor, dass sich alle Schützen gegen 16.30 Uhr im Festzelt sammeln und - bis dahin vom Musikverein Holzheim unterhalten - von dort aus um 18 Uhr zu einem Umzug mit abschließender Parade am Pfarrzentrum antritt. "Der König zieht mit seinem Hofstaat von dort inmitten des Festzuges zurück zum Zelt", ergänzt Lenerz. Dort erfolgt dann die Krönungszeremonie. Dieter Moll ergänzte, dass die Musikverträge für die Festtage schon abgeschlossen wurden. Verpflichtet wurden die Bands "Popcorn", "Farbton", "Sound Convoy" und die "Roland-Brüggen-Band" zum Krönungsball.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: "Zog Zog": Weckhovener Schützen feiern Heimatfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.