| 00.00 Uhr

Neuss
Zwei Gartenlauben brennen nieder

Neuss: Zwei Gartenlauben brennen nieder
Rund eine Stunde brauchte die Feuerwehr, um den Brand an der Steinhausstraße zu löschen. FOTO: D. Bothe
Neuss. Verkohlte Balken und Bretter sind das Einzige, was übrig geblieben ist: Zwei Hütten in einer Kleingartensiedlung an der Steinhausstraße/Ecke Konrad-Adenauer-Ring - nicht weit von der dortigen Bahnlinie entfernt - sind am Donnerstagabend völlig niedergebrannt. Die Rauchwolke war bis Düsseldorf zu sehen. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

"Wir ermitteln in alle Richtungen: Die Brandursache kann sowohl ein technischer Defekt als auch vorsätzliche Brandstiftung sein", berichtete Polizeisprecher Hans-Willi Arnold gestern. "Im Moment können wir noch nichts ausschließen." Bei den abgebrannten Gebäuden habe es sich um zwei direkt nebeneinanderstehende heruntergekommene Hütten auf zwei Grundstücken gehandelt.

Die Feuerwehr war gegen 19 Uhr gleich von mehreren Anrufern alarmiert worden und mit zwei Löschzügen an das Grabeland hinter dem im Bau befindlichen Demenz-Kompetenzzentrum ausgerückt. Ein weiterer Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr besetzte die hauptamtliche Wache. "Gegen 20 Uhr war das Feuer gelöscht", teilte Feuerwehrsprecher Florian Korthauer mit. "Ein Löschzug ist anschließend zur Kontrolle noch eine Zeit lang vor Ort geblieben."

Wer etwas Auffälliges bemerkt hat, den bittet die Polizei um Hinweise unter 02131 3000.

(sug)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Zwei Gartenlauben brennen nieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.