| 00.00 Uhr

Neuss
Zwei Königsbewerber auf der Heide

Neuss. Bruderschaft St. Peter und Paul muss ohne ihre Artillerie Schützenfest feiern.

An Bewerbern wird kein Mangel herrschen, wenn am Samstag, 7. Mai, die Schützenbruderschaft St. Peter und Paul ihren neuen Schützenkönig ermittelt. Zwei Mitglieder hatten schon ihren Hut in den Ring geworfen, bevor mit der Versammlung am vergangenen Wochenende im "Heidezentrum" die Meldefrist begann. Das soll aber niemanden daran hindern, sich ebenfalls zu bewerben, erklärte Brudermeister Heinz Meuter vor vollem Haus. Er setzte eine Meldefrist bis Freitag, 15. April.

Wer auch immer König wird, er wird bei der Parade ein leicht verändertes Regiment an sich vorbeiziehen sehen. Das Reiterkorps sei dabei, sich neu aufzustellen, hieß es. Dazu wird es in diesem Jahr durch Reiter befreundeter Vereine verstärkt werden. Weniger erfreulich: Die Artillerie hat sich vom Schützenfest abgemeldet. Altersgründe wurden zur Begründung genannt und auch Mitgliedermangel. Dem allerdings wurde gegenübergestellt, dass zum Fackelzug schon neun Großfackeln gemeldet wurden.

Zu den Positivnachrichten der Versammlung gehörte auch der Kassenbericht, der mit einer "schwarzen Null" abschloss. Angesichts des ausgeglichenen Geschäftsjahres sah niemand im Vorstand die Notwendigkeit, über Beitragserhöhungen reden zu müssen.

Zum Bezirksjungschützentag, der in diesem Jahr in Rosellerheide-Neuenbaum ausgerichtet wird, berichtete Jungschützenmeister Johannes Meuter. Die Vorbereitungen laufen, man ist bereits gut aufgestellt, sagt er. Generaloberst Marcus Parmentier ergänzte das um Hinweise auf die Kleider- und Zugordnung an diesem Tag. Obwohl die Jungschützen viel zu tun haben, werden sie aber auch das Ostereiersuchen für die Edelknaben und das Pfingstzeltlager organisieren.

Unter dem Punkt Mitteilungen ergriff Meuter noch einmal das Wort, um für eine rege Teilnahme am Bundesköniginnentag Anfang Mai in Erkelenz zu werben. Vor allem die Fahnenabordnungen würde er gerne mitnehmen. Die über die Bruderschaft in den Herbstferien organisierte Reise nach Rom ist bereits ausgebucht, merkte er an und lud aktuell ein, schon heute um 19 Uhr wieder ins Heidezentrum zu kommen - zum sechsten "Verzällovend".

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Zwei Königsbewerber auf der Heide


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.