| 00.00 Uhr

Neuss
Zwei Männer überfallen Pfandhaus

Neuss: Zwei Männer überfallen Pfandhaus
Das Leihhaus an der Michaelstraße war nach dem Raubüberfall gestern Mittag geschlossen. FOTO: Lothar BErns
Neuss. Täter bedrohen und fesseln Angestellte und flüchten mit hochwertigen Uhren. Von Andreas Gruhn

Mit einer Pistole bewaffnet haben gestern zwei Räuber ein Leihhaus in der Neusser Innenstadt überfallen. Die Täter, die mehrere hochwertige Armbanduhren erbeuteten, waren bis zum Abend noch auf der Flucht. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

Wie die Polizei mitteilte, betraten die beiden Männer gegen 12.40 Uhr das Geschäft an der Michaelstraße. Zu diesem Zeitpunkt befand sich eine Mitarbeiterin in dem Leihhaus. Der Geschäftsinhaber hatte die Filiale des Leihhauses kurz zuvor wegen eines Termins verlassen. Die Unbekannten drängten die Angestellte in das Büro, fesselten und bedrohten sie mit einer Schusswaffe. Nach einem Griff in die Auslagen im Schaufenster flüchteten die Täter über die Michaelstraße weiter in Richtung Peter-Wilhelm-Kallen-Straße. Der Angestellten gelang es nach wenigen Minuten die Polizei zu informieren. Sie hatte bei dem Überfall keine Verletzungen erlitten, war aber geschockt. "Es war wie ein Blitzüberfall", sagte der Geschäftsinhaber. Ein Zettel am Geschäft verriet: "Heute geschlossen." Die beiden Tatverdächtigen können wie folgt beschrieben werden:

Die erste Person (mit Waffe): Südosteuropäisches Erscheinungsbild, hellhäutig, 25 bis 35 Jahre alt, zirka 180 Zentimeter groß, schlanke Figur, dunkle kurze Haare. Er trug eine dunkle 3/4-lange Jacke, eine dunkle Hose, einen dunklen, gemusterten Schal und auf dem Kopf eine dunkle Kappe, sowie eine Sonnenbrille (Art "Pilotenbrille").

Die zweite Person: Südosteuropäisches Erscheinungsbild, hellhäutig, zirka 25 bis 30 Jahre alt, ungefähr 180 bis 185 Zentimeter groß, schlanke Figur, dunkle kurze Haare. Er war bekleidet mit einer dunklen Kapuzenjacke, einer dunklen Hose, dunklen Schuhen mit heller Sohle und auf dem Kopf ein dunkles Basecap. Der Mann hatte einen dunklen Rucksack dabei, in dem die Beute verstaut wurde. Hinweisgeber, die sachdienliche Angaben zu den flüchtigen Personen machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

Quelle: NGZ