| 00.00 Uhr

Radevormwald
25 Wagen beim Erntedankfest-Umzug

Radevormwald: 25 Wagen beim Erntedankfest-Umzug
Linda Longerich hat die Önkfelder Dorfgemeinschaft als Erntekönigin in das Jubiläumsjahr "700 Jahre Rade" geführt. Auch zu ihren Ehren zogen im vergangenen Jahr zahlreiche Wagen durch die Außenortschaften. FOTO: nico hertgen (Archiv)
Radevormwald. Die letzten Vorbereitungen für das Erntedankfest der Dorfgemeinschaft Önkfeld vom 1. bis 3. Oktober laufen. Um die Erntekrone bewerben sich am 1. Oktober wieder zehn Önkfelderinnen. Der Seniorennachmittag findet am Feiertag statt. Von Wolfgang Scholl

"700 Jahre Radevormwald - Önkfeld im Wandel der Zeit" lautet das Motto des Erntedankfestes, das die Dorfgemeinschaft, die Kulturgemeinde Önkfeld und der Gesangsverein Serenita für das Wochenende von Samstag bis Montag, 1. bis 3. Oktober, organisieren. Viele Fäden laufen bei Jürgen Fischer, dem Vorsitzenden der Kulturgemeinde, und seinem Team zusammen. Der erwartet insgesamt wieder mehrere Tausend Gäste in Önkfeld.

Zum Auftakt gibt es am Samstag, 1. Oktober, einen Tanz- und Spielabend im Festzelt. "Wie in den vergangenen Jahren wird am Eingang von Security-Mitarbeitern kontrolliert", sagt Jürgen Fischer. Los geht es um 20 Uhr mit der Band "sam-Tanzmusik" und den Spielen um die Erntekrone. Gesucht wird die Nachfolgerin von Linda Longerich. Dabei wird es mit Sicherheit nicht schaden, wenn sich die Bewerberinnen vorher mit der Stadtgeschichte und den vergangenen 700 Jahren auseinandersetzen. Die Moderation übernimmt Wilfried Fischer, unterstützt von Rainer Albert.

Nach dem Gottesdienst am Sonntag im Festzelt beginnt um 13.30 Uhr die Auffahrt der 25 Wagen und der Aufmarsch der Fußgruppen zum Erntedank-Umzug über die Dörfer bis zur B 483. Moderator Rainer Albert wird nach dem Bändertanz der Önkfelder Kinder der Kulturgemeinde auf dem großen Feld neben dem Feuerwehrgerätehaus das Kommando zur Abfahrt des Führungswagens geben. Bisher haben 25 Gruppen zugesagt, mit einem geschmückten Mottowagen oder einer Kutsche mitzufahren. "Wenn das Wetter wieder schön wird, erwarten wir ein buntes Bild mit vielen neuen Ideen", sagt Fischer. Der Nachbau des Rokoko-Gartenhäuschens wird nach dem Umzug zum Stadtfest und Stadtjubiläum auch in Önkfeld dabei sein. "Hübels vom Heidt bringen den großen Nachbau mit", kündigt Jürgen Fischer an. Für die Musik sorgen die bundesweit prämierten Landsknechte aus Halver und der Spielmannszug aus Kierspe. Im Festzelt gibt es während des Umzuges ein Kinderprogramm, ab 18 Uhr gibt es DJ-Musik. Trotz des Feiertages zur Deutschen Einheit wird am Montag, 3. Oktober, der Seniorennachmittag für alle Rader ab 75 Jahre stattfinden. Gezeigt werden Teile des Samstagsprogramms. Die Organisation übernimmt die Ökumenische Initiative.

Zum Finale des Erntedankfestes gibt es ab 20 Uhr den Dorfabend mit "Tanz unter der Erntekrone". Mit dabei sein wird die neue Erntekönigin, die auch schon am Sonntag den Umzug in der Pferdekutsche mitmacht. Angesagt haben sich für das Programm unter anderem die Önki-Mädels, die Frauen der Quereinsteiger, die "Junge Mädels"-Gruppe der 18- bis 23-Jährigen und Serenita. Es gibt auch wieder ein Promi-Spiel.

Zum Abschluss des offiziellen Teils des Dorfabends werden die Nummern der Hauptgewinne der Tombola gezogen. Lose werden seit einigen Tagen in der Stadt verkauft. "Wir werden vor dem Fest auch mit einem Stand auf dem Marktplatz vertreten sein", sagt Jürgen Fischer, der hofft, dass das Erntedankfest wie auch das Stadtfest von schönem Wetter und vielen Besuchern und Zuschauern begleitet wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: 25 Wagen beim Erntedankfest-Umzug


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.