| 00.00 Uhr

Radevormwald
64-Jähriger wollte mit 2,38 Promille im Blut losfahren

Radevormwald. An einer Ecke vor seinem eigenen Haus stand am Donnerstagmorgen gegen 7.20 Uhr der beschädigte Wagen eines 64-jährigen Radevormwalders. Er versuchte vergeblich, das Auto zu starten. Die herbeigerufenen Polizisten stellten fest, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Das Testgerät zeigte 2,38 Promille. Die Beamten ließen dem Rader eine Blutprobe entnehmen und stellten den Führerschein sicher. Bei dem Unfall entstand leichter Sachschaden, so die Polizei.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: 64-Jähriger wollte mit 2,38 Promille im Blut losfahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.