| 00.00 Uhr

Radevormwald
Ab morgen einige Sperrungen in der Stadt

Radevormwald. Zum Stadtfest muss mit Behinderungen gerechnet werden. Halteverbotszonen werden kontrolliert.

Von morgen an bis zum Sonntag wird es zum Stadtfest "700 Jahre Radevormwald" in der Innenstadt eine an zahlreichen Stellen veränderte Verkehrsführung geben. Veranstaltungsflächen sind die Kaiserstraße zwischen den Einmündungen Lin denstraße und Hohenfuhrstraße, die Hohenfuhrstraße zwischen den Einmündungen Kaiser-/Oststraße, der Sparkassenparkplatz Wiesenstraße, die Uelfestraße ab Festplatz, der Knoten Telegrafen-/Hohenfuhr- /Graben-/ und Kaiserstraße und der Kirchplatz (Wiesenstraße).

Die Straßensperrungen beginnen morgen um 18 Uhr und gelten bis zum Sonntag um 23 Uhr. Die Parkplätze an der Kotten- und Hohenfuhrstraße ("life-ness" und Rathaus) sind frei (Zufahrt über Bredderstraße/Carl-Diem-Straße). Die Notzufahrt zwischen der Wiesen- und Bachstraße ist ebenfalls geöffnet. Die Wochenmarkthändler stehen am Samstag an der Oststraße. Die Müllentsorgung in der gesperrten Innenstadt erfolgt am Freitag und Samstag in den frühen Morgenstunden.

Der Festumzug am Sonntag dauert von etwa 15 bis 16 Uhr mit Zugaufstellung ab 14 Uhr im Abschnitt der Blumenstraße zwischen Neu- und Kaiserstraße. Streckenverlauf: Blumenstraße bis "Alte Post" und Telegrafenstraße (Auflösung Einmündung Bredderstraße). Die Einmündungsbereiche Rocholl-/Blumenstraße und Mühlen-/Telegrafenstraße werden zum Zug gesperrt.

Als Parkplätze in der Innenstadt sind ausgewiesen: Parkplatz Kottenstraße (80 Plätze), Rathausparkplatz (110), Tiefgarage Schlossmacherstraße (130, durchgehend geöffnet), Parkplatz Telegrafenstraße (20), Parkplatz Grabenstraße (20), Parkplätze Poststraße (160, durchgehend geöffnet), Schulzentrum Hermannstraße (260), Schulbuswendeplatz Mühlenstraße (30), untere Mühlenstraße (20). Parkplätze für Teilnehmer des Festumzuges am Sonntag: Rewe-Parkplätze Nelkenstraße und Uelfe-Wuppertal-Straße (200), Gira (Dahlienstraße, 400).

Die Linienbusse fahren wie zu den Kirmeszeiten. Die Bushaltestellen Rathaus, Lindenbaumschule und Hermannstraße werden von Mittwoch bis Sonntag nicht bedient ("Südkreuz" zwei Ersatzhaltestellen).

"Um die Sicherheit und Leichtigkeit im Straßenverkehr gewährleisten zu können, sind an zahlreichen Stellen Haltverbotszonen eingerichtet", heißt es in der Stadtmitteilung. Kontrollen sind mit der Polizei ab Mittwoch, 18 Uhr, angekündigt.

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Ab morgen einige Sperrungen in der Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.