| 00.00 Uhr

Interview Reiner Klausing
Abschied von SC 08-Jugendarbeit

Interview Reiner Klausing: Abschied von SC 08-Jugendarbeit
Reiner Klausing ist als Trainer eingestiegen und hat dann den Posten des Jugendleiters übernommen, bei der Spielvereinigung und dem SC 08. FOTO: hn- (Archiv)
Radevormwald. Reiner Klausing gibt am Montag nach neun Jahren seine Aufgabe als Jugendleiter der SC 08-Fußballer ab.

Radevormwald Nach neun Jahren gibt Reiner Klausing die Jugendleitung des Fußballvereins SC 08 ab. In dieser Zeit hat sich der Verein zu einer Heimat für viele Fußballer entwickelt. Der 55-Jährige hat Jugendliche gemeinsam mit seinem Team gefördert, Fußball zur Integration und Aufklärung genutzt und die Jugendabteilung jedes Jahr weiterentwickelt.

Warum haben Sie den Posten des Jugendleiters vor neun Jahren angetreten?

Klausing Damals hieß der SC 08 noch Spielvereinigung Radevormwald. Vor neun Jahren hat der Verein eine turbulente Zeit durchlebt, in der es viele Auseinandersetzungen zwischen Vereinsmitgliedern gab. Als alles auseinanderzubrechen drohte, habe ich mich überreden lassen und bin seitdem sehr gerne Jugendleiter gewesen. Ich bin seit 1997 Jugendtrainer im SC 08 und werde das Vereinsleben auch weiterhin aktiv mitgestalten.

Die Entscheidung, die Jugendleitung an einen Nachfolger abzugeben, ist sicherlich nicht nur eine berufliche Entscheidung, oder?

Klausing Nein. Natürlich ist meine Arbeit als Schulleiter in Halver zeitintensiv, aber ich habe schon vor zwei Jahren angekündigt, dass ich die Jugendleitung abgeben möchte. Ich finde es wichtig, die Positionen in einem Verein regelmäßig neu zu besetzen, um nicht zu veralten, frische Ideen umzusetzen und den Verein lebendig zu halten. Nach fast zehn Jahren ist ein Wechsel nicht nur für mich, sondern auch für den Verein das Beste.

Welche übergeordneten Ziele haben Sie in den vergangenen Jahren verfolgt, was hat Sie motiviert?

Klausing Da gibt es natürlich die sportliche Seite. Mein Ziel war es immer, mit Teamarbeit alle Jugendmannschaften zu besetzen und mit Fortbildungen für qualifizierte Trainer zu sorgen. Wir haben viel Zeit und Geld in die Ausbildung unseres Nachwuchses gesteckt und nachhaltig gearbeitet. Jugendspieler sind zu Jugendtrainern geworden und haben sich langfristig an den Verein gebunden. Neben dieser Nachhaltigkeit und Zukunftsarbeit wollten wir immer mehr als ein Fußballverein sein. Mir ist es wichtig, dass wir Themen rund um Fußball anbieten. Wir haben Wohltätigkeitsveranstaltungen organisiert und uns gegen Rechts eingesetzt. Der soziale Aspekt liegt mir neben dem sportlichen Gedanken sehr am Herz.

Ihre Arbeit an der Spitze der Jugendabteilung wurde von einem großen Team unterstützt. Den Rückgang des ehrenamtlichen Engagements haben Sie also nie gespürt?

Klausing Ehrlich gesagt kann ich diesen Trend nicht bestätigen. In den letzten acht Jahren haben in der Jugendabteilung 103 Personen mitgeholfen. Momentan besteht unser Team aus 48 Helfern. Für diese Unterstützung bin ich sehr dankbar.

Was war der größte Erfolg Ihrer Zeit als Jugendleiter?

Klausing Ich bin Sportler - deswegen war es für mich ein riesiger Erfolg, als wir 2010 mit Frank Lemmer den Kreispokal geholt haben. Außerdem bin ich stolz darauf, dass wir immer alle Jugendmannschaften besetzen konnten. Das ist nicht selbstverständlich. Ein weiterer Erfolg war die Wiederbelebung des Jugendaustausches.

Und worauf muss sich der neue Jugendleiter gefasst machen?

Klausing Auf ein tolles Team. Mein Nachfolger wird von einem unterstützenden, wertschätzenden und herzlichen Team empfangen, das ihm zur Seite stehen wird. Aufgaben und Probleme kann er deswegen gelassen entgegenblicken.

Wie haben Sie die spektakuläre Verabschiedung empfunden, die von der Jugendabteilung organisiert wurde?

Klausing Das war ein sehr emotionaler Moment. Ich wurde zuhause abgeholt und habe mich auf dem Flugplatz an der Leye in ein Flugzeug gesetzt. Als wir über den Kollenberg geflogen sind, habe ich den Schriftzug "Danke Reiner" erkannt. Das war eine tolle Überraschung.

FLORA TREIBER FÜHRTE DAS GESPRÄCH.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Interview Reiner Klausing: Abschied von SC 08-Jugendarbeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.