| 00.00 Uhr

Radevormwald
Alle HSG-Handballerinnen siegen

Radevormwald. Die männliche B-Jugend der Handballer der HSG Rade/Herbeck spielte zwei völlig verschiedene Halbzeiten beim Auswärtsspiel gegen den HSV Solingen-Gräfrath: Zur Pause lag das Team mit 10:11 hinten, zeigte dann aber eine kämpferisch starke Halbzeit und siegte verdient mit 27:22 in Solingen - Treffer: Bernhardt, J. Bonekämper (je 4), Hebbecker (1), Knorz (3), Kevenhörster (5), Dörner (1), Fröse (7), T. Schörmann (2), weiter spielten Brauer und Heidenpeter im Tor, Hußlein und Pett im Feld.

Die weibliche B-Jugend war zunächst im Angriff gegen den Ohligser TV überhaupt nicht anwesend (1:5). Deutlich besser fanden die Rader Mädchen in der zweiten Hälfte ins Spiel, die Deckung stand, Ohligs warf keinen Treffer mehr, Rade siegte 8:5 - es spielten Sevinmez und Unterkötter im Tor, Hoffmann, Drexel (je 2), Jakobeit, Haering, Kewerhoff, Haupt (je 1), Krupa, Anke und Henseler.

Die weibliche C II-Jugend führte zur Halbzeit trotz schwacher Leistung mit 13:10 beim Lüttringhauser TV. Der Schlüssel zum Erfolg war eine offensivere und aggressivere Deckung, wobei alle acht Feldspielerinnen Tore beim 31:18-Sieg Tore erzielten: Stengel (1), J. Plückebaum, Lupungu (je 2), Voss (3), Grosche (4), Düring (5), Dahlmann (6) und Berghaus (8).

Die weibliche D-Jugend schaffte zur Halbzeit eine Führung von 7:3 bei den HSG Bergische Panthern. Im zweiten Abschnitt stand die Rader Abwehr zwar sicher, die Panther holten aber bis zum 8:9 deutlich auf. Dann ging ein Ruck durchs Rader Team - und am Ende stand beim 11:10 nur noch grenzenloser Jubel. Es spielten Stella Schmitz im Tor, weiter Bona (8), Kevenhörster (2), Scholtyssek (1), Dächer, Bültmann, Spiteri, Fröse, Lara und Lisa Adamek, Otten, J. Liesen und Rabold.

Die vierte Herren der HSG um Betreuer Rainer Löcker siegte deutlich mit 35:23 (16:9) gegen den Solinger TB V. Von der ersten Minute war man überlegen, auch die Höhe des Erfolges war verdient. Es spielten G. Kortmann (2), Hack (11), Schäfer (5), Sander (6/4), Ferner, Kärgel (je 3) und Schmitz(7).

Die Zweite der Damen punktete im ersten Heimspiel der Saison mit 20:14 (10:9) gegen den TV Witzhelden 2. "Ein ungefährdeter Sieg, mit einer mäßigen ersten Hälfte und einer Steigerung im zweiten Teil", berichtete HSG-Sprecher Dieter Klein. Lea Röser und Rebekka Irmer im Tor zeigten eine starke Leistung. Es spielten: Engstfeld (6), Platte (5), Kroisl, Hartenstein (je 3), Winkel, Hugo, Richly (je 1), Arndt, Plückebaum, Pozuelo, Schmidt und Lippa. Weitere Ergebnisse: gemischte E-Jugend gegen Solingen-Gräfrath 2:46 (2:23), Herren 3 gegen TV Burg 15:20 - und Damen 3 gegen HSV Solingen-Gräfrath 4 mit 24:16.

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Alle HSG-Handballerinnen siegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.