| 00.00 Uhr

Radevormwald
Angebranntes Essen löst Einsatz der Feuerwehr aus

Radevormwald. Offenbar unverletzt blieben eine Bewohnerin eines Zimmers des Übergangswohnheims In den Höfen und ihre beiden Kinder bei einem Brand am Samstagnachmittag. Wie der stellvertretende Wehrführer Torsten Kleinschmidt gestern berichtete, war die Einheit Stadt um 12.50 Uhr zu einem Zimmerbrand gerufen worden.

Laut Alarmierung sollte noch ein Kleinkind in der Wohnung sein. "Glücklicherweise stellte der zuerst eintreffende Rettungsdienst fest, dass die Bewohnerin und ihre beiden Kinder nicht mehr in der Wohnung waren", berichtete Kleischmidt. Diese wurden vom Rettungsdienst betreut und sicherheitshalber zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht.

Ausgelöst worden war der Einsatz durch angebranntes Essen auf dem Herd. Die Arbeit der Feuerwehr beschränkte sich auf ein Querlüften der Wohnung. Der Einsatz war nach einer halben Stunde wieder beendet.

Im Einsatz waren laut Kleinschmidt die Einheit Stadt sowie der Notarzt Radevormwald und die Rettungswagen aus Radevormwald und Hückeswagen.

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Angebranntes Essen löst Einsatz der Feuerwehr aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.