| 00.00 Uhr

Radevormwald
AOK bietet Freizeit für Geschwister von schwerkranken Kindern an

Radevormwald. Familien mit schwer kranken Kindern stehen immer wieder vor der Herausforderung, eine Balance zwischen den Bedürfnissen der einzelnen Familienmitglieder zu finden. Geschwisterkinder haben dabei eine besondere Rolle. Sie brauchen Raum und Aufmerksamkeit, sich in dieser Situation gut zu entwickeln und ihren Weg zu finden.

Auch in diesem Jahr bietet die AOK Rheinland/Hamburg wieder eine besondere Freizeit im Pegnitztal in der fränkischen Schweiz an. Der Lichtblick-Herbstspaß in der Zeit vom 4. bis 9. Oktober bietet den Geschwistern die Möglichkeit, fernab des Alltags durch viel Bewegung, Action und Spaß zu entspannen und sich zu entfalten.

Gleichzeitig gibt es Raum und Zeit, sich in der Gruppe mit anderen Betroffenen über die Erkrankung der Schwester oder des Bruders auszutauschen. Finanziert wird die Freizeit hauptsächlich durch die AOK-Mitarbeiter-Spendenaktion "Cents für kranke Pänz" sowie Einzelspenden.

Im Mittelpunkt stehen sechs erlebnisreiche Tage mit Kajakfahren, Klettern und Höhlenexpeditionen. Wer mitfahren möchte, muss sich aber beeilen, denn Anmeldeschluss ist am 19. August.

Die Freizeit richtet sich an 13- bis 17-jährige Geschwister von chronisch kranken Kindern - unabhängig von einer AOK-Mitgliedschaft. Pro Teilnehmer entsteht lediglich ein Eigenanteil von 50 Euro für die gesamte Freizeit.

Mit "Lichtblick" bietet die AOK in Zusammenarbeit mit der Deutschen Leukämie-Forschungshilfe in Bonn seit 1996 Freizeiten für Familien mit schwer- und chronisch kranken Kindern und Jugendlichen an.

Weitere Informationen gibt es bei Matthias Vogt unter Tel. 0228 511 2240.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: AOK bietet Freizeit für Geschwister von schwerkranken Kindern an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.