| 00.00 Uhr

Kommentar
Arbeit

Radevormwald. Der Knoten ist durchschlagen, die konkrete Arbeit der Einrichtung einer Sekundarschule beginnt. Jetzt gilt es darum, alle die mitzunehmen, die ihre Hilfe zugesagt haben. Daraus ergeben sich vielleicht auch Chancen für die anderen auslaufenden Schulen und für das Gymnasium. Durch eine Bewerbung an der Sekundarschule kann es Lehrern gelingen, in Rade zu bleiben, wenn sie es denn möchten. Aber auch das gilt: Eltern sollten mitarbeiten und ihre Ideen einbringen. Daran zeigt sich, wie wichtig ihnen die Schule ihrer Kinder ist.

wolfgang.scholl@bergische-morgenpost.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Arbeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.