| 00.00 Uhr

Radevormwald
Arbeiten für Kreisverkehr haben begonnen

Radevormwald: Arbeiten für Kreisverkehr haben begonnen
Durchfahrt nur noch einspurig möglich: Der Bereich vor der Sparkasse an der Hohenfuhrstraße ist abgesperrt. Der Gehweg dort wird zunächst umgebaut. An der Einmündung zur Uelfestraße entsteht später der Kreisverkehr. Der Verkehr staute sich gestern vor allem auf der B 229 und auf der Kaiserstraße. FOTO: jürgen moll
Radevormwald. Die Bagger sind angerollt, die Absperrbaken stehen, die Bauwagen sind aufgestellt: Seit gestern gibt es in der Innenstadt eine riesige Baustelle. Der Grund: der Bau des neuen Kreisverkehrs an der Hohenfuhrstraße auf Höhe der Sparkasse und an der Einmündung zur Uelfestraße im Zuge des Umbaus des Innenstadteingangs Ost. Die Maßnahme, die in den kommenden Wochen und Monaten auch veränderte Verkehrsführungen nach sich ziehen wird, ist in fünf Bauphasen unterteilt - Bauphase 1: Gehwegbereich Sparkasse, Bauphase 2: Gehwegbereich "Hasenburg", Bauphase 3: Bereich Kaiserstraße, Bauphase 4: Bereich Oststraße und Bauphase 5: Asphaltarbeiten unter Vollsperrung.

Die Straße ist seit gestern ab der Einfahrt Oststraße in Richtung Poststraße nur einspurig befahrbar. Gleichzeitig wird die Uelfestraße zur Sackgasse und befahrbar bis zur Sparkasse.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Arbeiten für Kreisverkehr haben begonnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.