| 00.00 Uhr

Radevormwald
Auch künftig soll es Gottesdienste in Hahnenberg geben

Radevormwald. Die Zukunft der evangelischen Gottesdienste der Lutherischen Stadtkirchengemeinde im Sängerheim Hahnenberg ist für das gerade begonnene Jahr gesichert. Das Presbyterium hatte Ende Oktober zu einer Gesprächsrunde ins Sängerheim eingeladen, bei dem es darum ging, ob es die Gottesdienste noch weiter geben soll - und wenn ja, in welcher Form sie gestaltet werden und zu welchen Terminen.

15 Gemeindeglieder tauschten ihre Ideen aus. Beteiligt waren vom Presbyterium Pfarrerin Manuela Melzer und die Presbyterin Susanne Fischer, außerdem Pfarrer i.R. Klaus Wagner, der in der Vergangenheit häufig diese Gottesdienste geleitet hatte. Fazit der Versammlung: 1. Die Gottesdienste finden auch weiterhin statt. 2. Durch frühzeitige Terminfestlegung und das Verteilen von Handzetteln mit den Terminen für das ganze Jahr soll verstärkt Werbung für die Gottesdienste gemacht werden. 3. Die Gottesdienste sollen mit anderen Festen, die in der Außenortschaft Hahnenberg stattfinden, verknüpft werden. 4. Familiengottesdienste sollen auch jüngere Menschen ansprechen.

Die Diskussionsteilnehmer legten gleich auch vier Termine fest, an denen Gottesdienste im Sängerheim Hahnenberg abgehalten werden: Palmsonntag, 20. März, 9.45 Uhr, zum Thema Passion/Ostern; Freitag, 24. Juni, 18.30 Uhr, Familiengottesdienst; Sonntag, 25. September, 9.45 Uhr, zum Thema Erntedank und Montag, 26. Dezember, 9.45 Uhr Weihnachten - mit Beteiligung des Männergesangvereins Hahnenberg.

"Ende dieses Jahres wollen sich die Diskussionsteilnehmer erneut treffen und dann über die Erfahrungen mit dieser neuen Regelung sprechen", teilt Pfarrerin Manuela Melzer mit.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Auch künftig soll es Gottesdienste in Hahnenberg geben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.