| 00.00 Uhr

Radevormwald
Ausstellung nimmt Bezug auf die Historie der Stadt

Radevormwald. Unter dem Titel "Raumbilder Bellevue" steht eine Ausstellung der Kölner Künstlerin Heike Weber, die die Kunst-Initiative zum 700-jährigen Bestehen der Stadt präsentiert. Eröffnung ist Samstag, 3. September, 11 Uhr, im Wartburghaus. Die Ausstellung nimmt Bezug auf die Historie der Stadt und wirft einen neuen künstlerischen Blick auf das älteste Gebäude der Stadt.

In der Innenstadt werden auf acht Großplakattafeln Ausschnitte von raumbezogenen, am Ort entstandenen Zeichnungen gezeigt. An den Innenwänden des historischen Gartenhauses von 1772 nehmen vier Scherenschnitte Bezug auf die symbolischen Darstellungen der vier Jahreszeiten. Auf dem Boden fertigt die Künstlerin eine raumbezogene Silikonzeichnung, die sich an den Schmuckformen des Rokoko orientiert. Auf der Rasenfläche im Parc de Châteaubriant nimmt eine Skulptur den Dialog mit dem Betrachter und dem historischen Gebäude auf. Ein Teppich schmiegt sich dabei als spiegelnde Zeichnung in die Rasenfläche des Parks.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Ausstellung nimmt Bezug auf die Historie der Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.