| 00.00 Uhr

Radevormwald
Awo bleibt Träger der beiden Kitas in Radevormwald

Radevormwald. Nun tritt doch ein, was Geschäftsführung und Vorstand der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Rhein-Oberberg in monatelangen Bemühungen zu verhindern versuchten: Der Verband muss zum Ende des Kindergartenjahres am 31. Juli die Trägerschaft an sieben seiner 52 Kitas abgeben. Dabei handelt es sich um zwei Einrichtungen in Nümbrecht, Bergneustadt und Waldbröl und eine in Reichshof. Die beiden Rader Einrichtungen (Bahnhofstraße und Dietrich-Bonhoeffer-Straße) sind nicht betroffen.

Trotz intensiver Bemühungen sei es nicht gelungen, eine andere Lösung zu finden, bedauern Awo-Geschäftsführung und Vorstand. In einem Brief an die Eltern wird erläutert, dass die Abschlüsse im Tarif des öffentlichen Dienstes die Personalkosten um 11,9 Prozent steigen ließen, die Kindpauschalen aber nur um sechs Prozent wuchsen. 2015 seien die Personalkosten erneut um sieben Prozent gestiegen.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Awo bleibt Träger der beiden Kitas in Radevormwald


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.