| 00.00 Uhr

Jubiläum in Radevormwald
Bergischer Geschichtsverein lobt Rader Abteilung

Jubiläum in Radevormwald: Bergischer Geschichtsverein lobt Rader Abteilung
Vor der Festveranstaltung (v.l.) Ulrich Haldenwang, Dr. Peter Arnold Heuser, Pfarrer Wolfgang Motte und Bernhard Priggel. FOTO: Moll, Jürgen (jumo)
Radevormwald. Nachdem der Bergische Geschichtsverein im Juni 1863 in Wuppertal gegründet wurde und sich im Bergischen Land am Anfang des 20. Jahrhunderts viele Abteilungen bildeten, entstand die Abteilung Radevormwald am 17. Oktober 1946. Das ist fast 70 Jahre her und für die Mitglieder der örtlichen BGV Abteilung ein Grund zur Freude.

Nach dem Festvortrag zum Stadtjubiläum lud der Verein zu einer kleinen Feier in der reformierten Kirche ein, um nicht nur 700 Jahre Radevormwald, sondern auch den eigenen Geburtstag zu feiern. Gründungsmitglieder waren 1946 der Lehrer Friedrich Möhler, der Pfarrer Hermann Pollmann und der Journalist Hans Aldermann.

Jetzt wird der Verein von den Vorsitzenden Ulrich Haldenwang und Bernhard Priggel geleitet. In den vergangenen 70 Jahren hat der Verein die Entwicklung der Lokal- und Regionalgeschichte erforscht, Aufklärungsarbeit geleistet und die Öffentlichkeit mit Vorträgen und Publikationen an den wissenschaftlich fundierten Ergebnissen teilhaben lassen. Momentan hat die Abteilung 84 Mitglieder. Wolfgang Motte und Armin Maurer sind heute Ehrenmitglieder des BGV und haben die Abteilung mit ihrem Engagement vorangebracht.

"Die beiden sind intensive Geschichtsforscher", sagt Ulrich Haldenwang. Der Landschaftsverband Rheinland verlieh Wolfgang Motte den Rheinlandtaler. "Außerdem hat er dem Gesamtverein zu der Crecelius-Medaille verholfen. Das sind wichtige Auszeichnungen, auf die wir sehr stolz sind", sagte der Vorsitzende. Thomas Halbach, Vorsitzender des Gesamtvereins, ist am Freitag auch in die reformierte Kirche gekommen, um den Historikern aus Rade zu danken. "Die Eigendynamik der einzelnen Gruppen war bei der Gründung nicht absehbar. Der BGV aus Radevormwald übernimmt Verantwortung für gesellschaftliche Aufgaben und ist Teil eines wichtigen Netzwerkes. Eine eigene Chronik herauszubringen, war eine mutige Entscheidung", sagte er. Für ihr Jubiläumsjahr hat die BGV- Abteilung Rade ein umfangreiches Programm entwickelt. Einen Überblick gibt es im Internet: www.bgv-radevormwald.de

(trei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jubiläum in Radevormwald: Bergischer Geschichtsverein lobt Rader Abteilung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.