| 00.00 Uhr

Radevormwald
Betriebshofmitarbeiter sind derzeit im Dauereinsatz

Radevormwald. Der am Donnerstagmittag ramponierte Schneefänger eines Unimogs der Stadt war am späten Abend schon wieder repariert und konnte auch wieder eingesetzt werden. Norbert Petri, der Leiter des Betriebshofes, sprach gestern von "normalen Schneeeinsätzen". Die Mitarbeiter hatten bis zum Abend versucht, die Nebenstraßen zu räumen.

Ab 3.30 Uhr am Freitag waren die ersten Fahrer wieder auf der Straße. "Bis 6 Uhr hatten wir die Hauptgefahrenstellen wieder geräumt, dann begann neuer Schneefall mit einer zweiten Runde für unsere Fahrer", sagte Petri. Ab 10 Uhr nahmen die Fahrer dann auch wieder die Räumarbeiten in den Nebenstraßen auf.

Auch die Schulen und die Polizei berichteten von einem Schneetag ohne große Probleme. Tenor war, dass nur vereinzelt Schüler fehlten und auswärtige Lehrer etwas zu spät kamen. Auch der Schulbusverkehr lief bis auf kleinere Verspätungen normal. Die Polizei berichtete von einem Unfall um 6.20 Uhr im Ülfetal mit hohem Sachschaden. Die Wagen eines 53-Jährigen aus Dortmund und eines 29-Jährigen aus Rade waren bei Glatteis miteinander kollidiert.

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Betriebshofmitarbeiter sind derzeit im Dauereinsatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.