| 00.00 Uhr

Radevormwald
Bläserklassen am THG sollen durch eine AG ersetzt werden

Radevormwald. Claudia Scheibner dirigierte am Dienstag das letzte Konzert unter Beteiligung einer Bläserklasse. Nach den Sommerferien geht es am Theodor-Heuss-Gymnasium mit einer Varieté-/Theaterklasse weiter, das Konzept der Bläserklasse endet nach 14 Jahren. "In den letzten beiden Jahren haben wir die Bläserklasse bereits in Kombination mit einer Theaterklasse angeboten. Die Nachfrage ist immer stärker zurückgegangen", sagte Claudia Scheibner, die Leiterin und Gründerin der Bläserklasse. Von Flora Treiber

Die Musiklehrerin des THG hat die musikalische Profilklasse in einer Zeit entwickelt, als nur wenige Schulen vergleichbare Angebote hatten. "Ich habe Fortbildungen besucht und viele Musikinstrumente erlernt, um sie den Schülern vermitteln zu können", sagte sie. Die Schüler der Bläserklassen hatten zehn verschiedene Instrumente zur Auswahl. "Ziel der Bläserklasse war es aber, nicht nur ein Instrument zu erlernen, sondern auch den Klassenzusammenhalt und das Selbstbewusstsein bei öffentlichen Auftritten zu stärken", sagte Scheibner.

Selbstbewusst trat auch die Bläserklasse 6b bei ihrem letzten Schulkonzert im PZ auf, das sie mit "School Spirit" eröffnete. Mit "Farandole" folgte im Anschluss ein weiterer Marsch, den die Jungen und Mädchen einstudiert haben. An dem Schulkonzert waren auch das Schulorchester und die Sing-AG von Frauke Mahlerwein beteiligt. Das Orchester spielte Stücke wie "Shornin Bread", "Star Wars Suite" und "Blue Suede Shoes". Eckart Baumann begleitete die Sängerinnen der Sing-AG auf dem Klavier, als sie unter anderem "Ich wär' so gerne Millionär" und "I will follow him" vortrugen. Archana Mitra und Janik Münster zeigten ihr Können in Solo-Stücken.

Für Claudia Scheibner war das Konzert ein Anlass, um sich an die letzten Jahre zu erinnern. "Mir hat besonders die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Klassenlehrern Spaß gemacht. Wir sind nach Châteaubriant gereist und haben uns das Symphonieorchester in Wuppertal angesehen. Das sind tolle Erinnerungen", sagte Scheibner. Stolz ist sie auf die vielen Schüler, die durch die Bläserklasse ihr Talent entdeckt haben. "Gute Musiker, die heute Berufsmusiker sind, haben bei mir angefangen und ihre Liebe zur Musik entdeckt", sagte sie.

Um die Instrumente, die das THG für die Bläserklasse angeschafft hat, weiter zu nutzen, und das musikalische Angebot nicht ganz aufzugeben, ist eine Bläserklassen-AG in Planung. "In Zusammenarbeit mit der Musikschule wollen wir versuchen, eine AG zu gründen, die von Schülern zum Beispiel in der siebten Stunde besucht werden kann", sagte Scheibner. Nach den Sommerferien werden die Schüler und Eltern über das neue Angebot informiert. "Wir hoffen auf eine gute Resonanz."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Bläserklassen am THG sollen durch eine AG ersetzt werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.