| 00.00 Uhr

Radevormwald
BM-Leser stellen Mans für erstes Jahr gutes Zeugnis aus

Radevormwald. "Weiter so!" lautet ein positiver Kommentar der Leser.

Durchweg gute bis sehr gute Noten haben einige BM-Leser Bürgermeister Johannes Mans für sein erstes Jahr an der Stadtspitze ausgestellt. Die Durchschnittsnote der bei der Bergischen Morgenpost eingereichten Zeugnisse war eine 1,3. Die Zeugnisse sind nicht repräsentativ. Sie spiegeln aber wohl die Gedanken zahlreicher Bürger wider, die Leser im Laufe des vergangenen Jahres seit seiner Wahl gegenüber unserer Redaktion geäußert haben. Auch Politiker hatten dem Bürgermeister in der vergangenen Woche zur Vollendung des ersten Jahres ein gutes Zeugnis ausgestellt.

Während Werner Kaiser auf einen Kommentar zu den von ihm gegebenen Noten verzichtet hat, ist Margita Specht in ihrer Bemerkung froh, dass Johannes Mans das schwere Amt angenommen hat. Sie wünscht ihm viel Erfolg in Zusammenarbeit mit den Bürgern und den Mitarbeitern im Rathaus. Wichtig ist für Wolfgang Schünemann, dass er sich persönlich kümmert. Elvira Langensiepen zeigte sich von seiner offenen Art zu ihrem 80. Geburtstag begeistert.

Besonders bei den Noten Kompetenz und Bürgernähe wird der Bürgermeister mit sehr gut benotet. Dabei sind die Gründe durchaus unterschiedlich. Rudolfo Krämer aus den Wupperortschaften berichtet, dass er die Bürgersprechstunde an der Grundschule Bredevor einigen Wochen besucht und Johannes Mans persönlich kennengelernt hat. "Er hat bei mir einen sehr positiven Eindruck hinterlassen", schreibt Rudolfo Krämer. Er hofft, dass dadurch einige Probleme der Wupperorte gelöst werden können. Ein Befriedigend als schlechteste Note gibt Krämer Mans für die Transparenz aus der Verwaltung.

Gerhard und Sybille Wendt sprechen Mans ebenfalls ein sehr gutes Zeugnis aus. Sie meinen in seine Richtung "Weiter so!" und kommentieren: "Ein frischer Wind, weiterhin viele gute Ideen, Mut und Enthusiasmus."

Eine kritische Stimme gab es hingegen von Helmut Insel. Der wollte Mans nach eigener Aussage ursprünglich ein gutes Zeugnis ausstellen. Hat sich dann aber dagegen entschieden, weil Mans sich zu Gebühren für die Straßennutzung geäußert hatte. Als das Schützenfest in Frage stand wegen zu hoher Gebühren, habe Mans berichtet, dass an diesem Thema schon gearbeitet wird. "Wir hatten schon einmal einen Stadtdirektor, der in der gleichen Rolle agierte und so die Dinge zwischen Verein und Stadt sehr reibungslos liefen. Hier habe ich ein komisches Gefühl", schreibt Insel.

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: BM-Leser stellen Mans für erstes Jahr gutes Zeugnis aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.