| 00.00 Uhr

Radevormwald
"Budenzauber" bietet spannende Spiele

Radevormwald. Viele Absagen musste der Jugendleiter von Tuspo Dahlhausen, Günter Schmidt, verschicken - so groß war die Nachfrage für das beliebte Turnier. Vereine aus ganz NRW waren nach Radevormwald gekommen. Von Flora Treiber

Günter Schmidt konnte sich vor Anmeldungen kaum retten, als er die Mitteilung über den "Budenzauber" der Fußballjugendabteilung des Tuspo Dahlhausen im vergangenen Jahr verschickt hatte. "Nach zwei Tagen musste ich Vereinen bereits absagen", sagte der Jugendleiter. Am Samstag und Sonntag spielten die Jugendmannschaften zahlreicher Vereine aus ganz Nordrhein-Westfalen in der Sporthalle an der Hermannstraße. Die F-Jugend eröffnete das sportliche Wochenende.

"Unsere Spieler gehen ehrgeizig an die Sache ran, können Niederlagen aber auch wegstecken", sagte Trainer Angelino Trano. Gemeinsam mit Stefan Mazur trainiert er die F1 und bereitete die jungen Spieler mit intensiven Trainingsphasen auf das Turnier vor. Das erste Spiel des Tages gegen den SC 08 gewann die Mannschaft von Felicitas. "Gewinnen macht Spaß, und wir haben uns vorgenommen, dass wir mindestens Dritter werden", sagte die Zehnjährige. Acht Mannschaften traten bei der F-Jugend an und bewegten sich ohne die Aufsicht eines Schiedsrichters über das große Spielfeld. "Wir spielen Fair-Play. Die Spieler sollen Probleme möglichst selbstständig lösen", sagte Mazur. Das klappt aber leider nicht immer. "Es gibt schon Spieler, die sich nicht an die Regel halten und faulen", sagte der achtjährige Matteo. Das zweite Spiel der F-Jugend endete remis gegen den SSV Lützenkirchen. "Das Spiel war ok, aber das geht noch besser", sagte Ravi selbstkritisch. Zusammen mit seinen Freunden erholte sich der Neunjährige in der Umkleide von dem nervenaufreibenden Spiel.

Tuspos Profil als familienfreundlicher Verein soll geschärft werden

Nachdem alle Spiele der F-Jugend beendet waren, eroberte die E-Jugend die Spielfläche. Neben den spannenden Turnierspielen zog auch das umfangreiche Rahmenprogramm viele Gäste an. Am Buffet gab's kleine Snacks und Getränke, Yannick Pauly unterhielt die Kinder mit Geschicklichkeitsspielen aus dem Spielmobil und Möglichkeiten zum Austoben. "Außerdem werden Mannschaftsfotos gemacht", sagte Schmidt. Er hat Tuspo zu einem familienfreundlichen Verein gemacht und will dieses Profil auch in Zukunft stärken. "Hier soll sich die ganze Familie wohl fühlen und eine gute Zeit haben", sagte er.

Gestern startete der zweite Teil des "Budenzaubers" mit den Turnieren der E 2-Jugend und schloss mit dem Kampf der D-Jugend um die Pokale ab. Nach dem ersten Spieltag stellte sich der SC Cronenberg als Sieger unter den Mannschaften der F-Jugend heraus. Den zweiten und dritten Platz belegten der SC Kapellen/Erft und der SV Urania Lütgendortmund. Der Gastgeber, Tuspo Dahlhausen, kam zwar nicht aufs Treppchen, landete von acht Mannschaften aber immerhin auf dem vierten Platz.

Bei der E1-Jugend siegte die Mannschaft des SSV Bergisch Born und ließ Eintracht Duisburg und die TG Hilgen hinter sich. Die Spieler des Tuspo Dahlhausen landeten bei der E 1-Jugend auf Platz sechs.

Günter Schmidt war mit dem Verlauf des Spieltages zufrieden. "Beide Turniere haben temporeiche Spiele mit hohem Einsatz der Spieler für die zahlreichen Zuschauer geboten. Dabei ging es aber auch fast immer sehr fair zu. Es gab bis zur letzten Sekunde spannende Spiele mit vielen technischen Kabinettstücken und einigen schönen Toren", sagte er.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: "Budenzauber" bietet spannende Spiele


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.