| 00.00 Uhr

Radevormwald
Bürgerbus jetzt auch mit Computerhilfe unterwegs

Radevormwald. Der Radevormwalder Bürgerbusverein bedient sich jetzt eines Computers, eines modernen Fahrassistenten. Das geht aus einer Pressemitteilung des Vereins hervor. Die Informationen über die Linienführung und die Zählung der Fahrgäste mittels Klemmbrett und Strichliste auf Papier wurde zugunsten des Einsatzes eines speziellen Programmes, integriert in einem Tabletrechner, aufgegeben. In den vergangenen Monaten sind die ehrenamtlich tätigen Fahrer einzeln und in Gruppen geschult worden. Dabei sind die einzelnen Fahrer intensiv begleitet worden. Daraus ergaben sich manchmal Tipps für die Programmgestaltung aus der Sicht des Fahrers. Weitere Ergänzungen am neuen Programm sind deshalb nicht ausgeschlossen.

Vor drei Jahren begannen die Vorarbeiten von Rainer Schulze und Wolfgang Schneidewind. Bei der Programmierung half schließlich Krzysztof Partika vom Unternehmen harveycom. Rainer Schulze entwickelte darauf hin ein komplexes Programm, das maßgeschneidert die Bedürfnisse des Radevormwalder Bürgerbusses abdeckt.

Die Ergebnisse, wie die Anzahl der Ein- und Ausstiege nach Tag und Schicht und nach Linien und Haltestellen geordnet, werden vom Fahrassistenten am Ende des Einsatzes zusammengefasst und per Internet auf einen Rechner in Honsberg übertragen, so dass Statistiken automatisch erstellt werden.

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Bürgerbus jetzt auch mit Computerhilfe unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.