| 00.00 Uhr

Radevormwald
Bürgerbusverein bittet um Ideen für Haltestellen im neuen Fahrplan

Radevormwald. Der Vorstand des Bürgerbusvereins ist zurzeit dabei, den drei Jahre alten Fahrplan zu überarbeiten. "So ist zum Beispiel geplant, einen Schlenker zur Jugendherberge an der Telegrafenstraße vorzusehen und auf der Albert-Osenberg-Straße in Höhe der Hausnummer 110 eine Haltestelle einzurichten, dort fährt der Bus bislang vorbei", berichtet Pressesprecher Wolfgang Schneidewind. Nach dem Motto "Bürger fahren für Bürger" sei es das Bestreben des Vereins, auf Wünsche und Anregungen aus der Bevölkerung einzugehen.

Daher werden mögliche Busfahrgäste gebeten, sich an den Vorsitzenden Uwe Orzeske unter Tel. 02195 8322 zu wenden oder eine E-Mail zu schicken.

"Wir fahren Jung und Alt durch Radevormwald", heißt es nach Angaben von Schneidewind. Angesprochen werden nicht nur ältere Leute, sondern jeder. Der Preis je Fahrt beträgt 1,80 Euro und ermäßigt sich bei einer Vierer-Karte auf 1,70 Euro. Jugendliche bis 14 Jahre zahlen einen Euro, Schwerbehinderte mit amtlichem Ausweis und gültiger Marke werden sogar kostenlos befördert.

"Der Bus wird von ehrenamtlichen Fahrern gesteuert, die ein- bis zweimal im Monat einen halben Tag Dienst haben. Es werden auch neue Kollegen gesucht, die mindestens zwei Jahre einen Führerschein B haben und über 21 Jahre alt sind", schreibt Schneidewind. Dabei kämen aber nicht nur Rentner infrage, da auch am Samstag und Sonntag gefahren wird. Jeder könne sich seinen Termin selbst aussuchen. "Kosten für die behördlichen Erfordernisse und ärztlichen Untersuchungen werden vom Verein getragen", berichtet der Sprecher.

Weiterhin sucht der Verein auch noch nach einem PC-kundigen Menschen, der von Zuhause aus den Fahrassistenten des Busses betreut und statistische Aufgaben übernimmt. Weitere Informationen gibt es im Internet. www.buergerbus-radevormwald.de

(rue)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Bürgerbusverein bittet um Ideen für Haltestellen im neuen Fahrplan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.