| 00.00 Uhr

Radevormwald
Bürgerbusverein wirbt für Fahrten zum Wuppermarkt nach Dahlerau

Radevormwald. Die Schließung des Getränkemarktes im Wuppermarkt beschäftigt auch den Bürgerbusverein. Denn immer wieder stellt sich die Frage, wie Radevormwalder ohne Auto zum Wuppermarkt nach Dahlerau kommen. "Seit zwölf Jahren gibt es die Linie Wupper-Blitz, die die Innenstadt über Önkfeld, Herkingrade, Keilbeck, Auf der Brede, Dahlerau mit dem Wuppermarkt verbindet. Der Bus fährt auch am Wülfingmuseum nach Niederdahl und befördert von dort regelmäßig Fahrgäste zum Wuppermarkt und in die Innenstadt. Die Haltestelle des Bürgerbusses befindet sich am Parkplatz Wuppermarkt, so dass keine ansteigenden Wege zu gehen sind", erklärt der Sprecher des Bürgerbusvereins, Wolfgang Schneidewind.

Der Bus verkehre Dienstagmorgen, Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen - mal seien es kürzere Aufenthaltszeiten am Wuppermarkt, mal längere. Schneidewind verweist außerdem darauf, dass der Fahrpreis mit 1,80 Euro günstig sei. Und bei einer Viererkarte zahle man pro Fahrt auch nur 1,70 Euro. Schwerbehinderte mit amtlichem Ausweis und gültiger Marke werden kostenlos befördert.

"Wer mit Einkaufswagen oder Rollator unterwegs ist, dem helfen die Fahrer. Und sie fahren auch erst los, wenn der Fahrgast angeschnallt ist", versichert Schneidewind.

Kontakt über den Vorsitzenden des Bürgerbusvereins, Uwe Orzeske, Tel. 02195 8322 oder im Internet (inklusive Fahrplan). www.buergerbus-radevormwald.de

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Bürgerbusverein wirbt für Fahrten zum Wuppermarkt nach Dahlerau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.