| 00.00 Uhr

Radevormwald
Bürgermeister eröffnet Bibelmarathon

Radevormwald: Bürgermeister eröffnet Bibelmarathon
Johannes Mans war es vorbehalten, die ersten Seiten der neu übersetzten Lutherbibel vorzutragen. Er ist einer von 150 Personen, die die Bibel bis Sonntagabend lesen werden. FOTO: Jürgen Moll
Radevormwald. Seit Donnerstagabend läuft der Rader Bibelmarathon. Johannes Mans startete mit der Schöpfungsgeschichte. Von Flora Treiber

Donnerstagabend war es soweit. In der Lutherischen Kirche an der Burgstraße wurde der Bibelmarathon mit einer Andacht und musikalischer Unterstützung des Gospelchores eröffnet. Seitdem wird die Altarbibel der neu übersetzten Lutherbibel zum Reformationsjubiläum laut und ohne Unterbrechung in Radevormwald vorgelesen.

Bürgermeister Johannes Mans machte den Anfang und las die Schöpfungsgeschichte vor. Für viele Radevormwalder eine besondere Situation. "Dem Bürgermeister beim Vorlesen zuzuhören ist toll. Ich freue mich auf den ersten Leseabschnitt", sagte Günter Künz. Er selber beteiligt sich ebenfalls aktiv am Bibelmarathon und hat bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag vorgelesen. Insgesamt haben sich 150 Personen gefunden, zwischen denen die Lutherbibel weitergereicht wird, damit sie bis Sonntagabend durchgelesen werden kann - 150 Personen aus den sieben Radevormwalder Gemeinden, die sich alle an dem Bibelmarathon beteiligen.

Für Pastor Peter Bernshausen, Freie Gemeinde Grafweg, ein gutes Zeichen. "Wir leben den ökumenischen Gedanken", sagte er. In seinem kurzen Impuls wies er außerdem auf die Bedeutung der Bibel hin. "Sie ist Gottes Stimme in menschlichen Worten. Das ist ein Wunder." Pfarrer Philipp Müller von der Lutherischen Gemeinde freute sich über die gute Teilnahme der Gemeindemitglieder und ist gespannt, ob die Leser bis Sonntag auf der letzten Seite angekommen sind. "Geplant ist, dass wir den Vorleser alle 20 Minuten wechseln. Manche Teilnehmer können auch länger lesen", sagte der Hauptorganisator des Bibelmarathons. Er hat sich auch dafür eingesetzt, dass die Übergänge zwischen den Kirchen zu einem Höhepunkt werden. Freitagmittag wurde die Lutherbibel mit einem Planwagen nach Vogelsmühle gebracht, gestern Abend kümmerte sich die Feuerwehr um den Rücktransport von Remlingrade zurück in die Stadtmitte, und am Sonntag soll die Bibel mit einem kleinen Umzug von der Martini-Gemeinde in die Reformierte Kirche am Marktplatz gebracht werden.

Dieses aufwendige Projekt holte Donnerstagabend neben dem Bürgermeister auch Hartmut Demski, den Superintendenten des Kirchenkreises, nach Radevormwald. Die Landtagskandidaten Jens Nettekoven (CDU) und Sven Wolf (SPD) wollten Donnerstagnacht und Freitagmorgen ebenfalls eine Lesung übernehmen und die Aktion unterstützen. Für Leser wie Günter Künz, die teilweise die gesamte Nacht in der Kirche bleiben, ist diese Unterstützung wichtig. "Wir sind auf jeden Leser angewiesen. Ich weiß selber auch noch nicht, wie schwierig das wird. Aber zum Glück haben wir viel Kaffee, um uns wach zu halten." Wen die Müdigkeit doch noch überkommt, kann sich - zumindest in der Lutherischen Kirche - auf Klappbetten bis zum nächsten Bibelkapitel ausruhen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Bürgermeister eröffnet Bibelmarathon


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.