| 00.00 Uhr

Radevormwald
C-Handballerinnen der HSG treffen 50 Mal

Radevormwald. Licht und Schatten bot das sportliche Wochenende für die Handballer der HSG Rade-Herbeck. Weibliche B 1 Das Team lag schon zur Pause mi 11:19 gegen Sankt Tönis zurück, am Ende hieß es 21:34. Die Treffer erzielten Liv Braun ( 3), Emily Hilbers ( 2), Jule Plückebaum (1), Jennifer Liesen (4 ), Tomke Steimann ( 9) und Kim Berghaus (2). Trotzdem schaffte die Mannschaft eine gute Teamleistung gegen den übermächtigen Gegner.

"Unser Team konnte phasenweise Paroli bieten, und das lässt für die kommenden Begegnungen hoffen, wieder zu punkten", berichtet Marko Alsdorf. Die HSG kämpfte auch in der zweiten Hälfte um jeden Ball, steckte nie auf und eröffnete ab der 43. Minute noch einmal einen offenen Schlagabtausch mit vier Treffern in Folge. Weibliche E Zum zweiten Spieltag ging es nach Gräfrath. Das erste Spiel ging gegen starke bergische Panther mit 2:10 verloren - und trotz Herz und Teamgeist musste sich die Mannschaft auch dem JHC Wermelskirchen 2 mit 2:3 geschlagen geben.

2. Damen Das Team behält eine saubere Heimweste und schlägt den Tabellenfünften aus Ohligs mit 24:8 (11:3). Aus einer aggressiven Abwehr und auf schnellen Beinen bauten die Damen as Spiel auf und ließen die Gäste über 60 Minuten nicht zum Zug kommen. Die Torhüterinnen parierten zahlreiche freie Bälle und Siebenmeter. Die Treffer erzielten Lina Kroisl (5), Jessica Hengstwerth (4), Lisa Plückebaum, Johanna Arndt und Laureen Hugo (je 3), Lara Herder, Diana Mebus (je 2) sowie Jenni Werker und Steffi Giermann (je 1).

Mit 13:3 Punkten bleiben die Damen auf Platz 3. Weibliche B 2 Das Team gewinnt ersatzgeschwächt 24:9 in Monheim. Weibliche D Die Mädchen erzielen 19 Treffer gegen bisher ungeschlagene Haaner und holen sich damit überraschend den Sieg. Nach einer 11:5-Pausenführung schlichen sich in der zweiten Halbzeit hinten und im Spiel nach vorne zahlreiche Fehler und Unkonzentriertheiten ein. Alexandra Hungerecker gab ihr Debüt im Tor und machte ihre Sache sehr gut.

Für die HSG spielten Alex Hungerecker (Tor), Hannah Bültmann (5), Judith Bona (4), Lucie Kevenhörster (4), Lilly Dächer (2), Isabell Schneider (2), Jana Streppel (1), Jana Scholtyssek (1) und Maileen Rabold. Weiter geht's am kommenden Samstag, Anwurf: 13.30 Uhr, gegen den Solinger TB. Weibliche C Die HSG holte einen 50:6-Kantersieg in eigener Halle gegen die HSG Gerresheim und lag zur Pause schon 23:1 vorne. "Die Mädels gewannen das Spiel nach zwei temporeichen Halbzeiten und einer sehr guten Abwehrarbeit mit tollen Torhüterinnen", berichtet Alsdorf.

(rue)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: C-Handballerinnen der HSG treffen 50 Mal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.