| 00.00 Uhr

Radevormwald
"Cäcilia" ehrt langjährige Mitglieder

Radevormwald: "Cäcilia" ehrt langjährige Mitglieder
Ehrungen zum Cäcilienfest (v.l.): Klaus Libotte, Bernhard Nick, Franz-Josef Klein, Rolf-Werner Waldhausen, Willi Kremer und Alfred Möscheidt. FOTO: moll
Radevormwald. Eine Werbemaßnahme hatte vor 40 Jahren erstaunlich großen Erfolg. Damals arbeitete Klaus Libotte als Maler und Lackierer in der Wohnung von Willi Kremer. Mit einem Liedchen auf den Lippen führte der Handwerker frohgelaunt den Malerpinsel und kam dabei auf die Idee, seinen Auftragsgeber zum Singen zu animieren.

"Das Singen macht so viel Spaß. Komm' doch einfach mal mit zu einer Kirchenchorprobe", sagte er. Kremer folgte der Einladung und fand Freude daran, dem Kirchenchor Cäcilia der katholischen Pfarrgemeinde St. Josef Vogelsmühle seine Stimme zu leihen.

Samstagabend sangen beide wieder aus vollem Herzen mit. Ebenso wie Franz-Josef Klein aus Beyenburg sowie Alfred Möscheidt, Vorsitzender des Kirchenchores. Bis auf Möscheidt ahnten die Sänger nicht, dass ihnen noch eine Ehrung zuteil werden sollte. Gleich nach der Festmesse zu Ehren der Namenspatronin des Kirchenchores, der Heiligen Cäcilia, trafen sich die Sänger mit ihren Partnerinnen zu einem Fest im Pfarrheim. "Unser Cäciliafest ist fester Bestandteil unseres Jahresprogramms und hat Tradition", sagte Möscheidt und lobte die gute Chorgemeinschaft und die Freude an die Geselligkeit. Weiter drückte er seine Hoffnung aus, gemeinsam noch möglichst lange als Männerchor aktiv sein zu können. Plötzliche Zwischenruf der Frauen: "aktiv sein zu müssen". Möscheid und Rolf-Werner Waldhausen riefen die überraschten Jubilare auf, um ihnen als Vorstandsteam für die langjährige Treue zu danken.

Klaus Libotte erhielt eine Ehrennadel für 60 Jahre Chormitgliedschaft. Er kam als 16-Jähriger nach einem Kolpingsfest zum Chor und singt seither im Tenor. Franz-Josef Klein singt ebenfalls seit 60 Jahren in einem Kirchenchor und stieß 1975 zum Chor in Vogelsmühle. "Ich wollte gerne mal in einem reinen Männerchor singen", sagte er. Zuvor war er Mitglied im gemischten Kirchenchor in Beyenburg. Heute lässt er seine erste Bass-Stimme erklingen. Willi Kremer erhielt Nadel und Urkunde für 40 Jahre Mitgliedschaft ebenfalls im ersten Bass.

Seit 25 Jahren - mit berufsbedingten Pause - singt Möscheidt im Kirchenchor den zweiten Tenor. Alle Jubilare erhielten Ehrennadeln, Urkunden und die Glückwünsche ihrer Chorkameraden und Frauen. Gemeinsam wurde unter Leitung von Kantor Bernhard Nick ein Dankeslied angestimmt. Der Abend klang am festlichen Büffet aus.

(sig)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: "Cäcilia" ehrt langjährige Mitglieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.