| 00.00 Uhr

Radevormwald
Cäcilienfest mit großer Ehrung

Radevormwald: Cäcilienfest mit großer Ehrung
Pfarrer Marc D. Klein (r.) überreichte die Urkunden an Ralf Feldhoff (l.) und Norbert Flüss. Anwesend war auch Kantor Bernhard Nick. FOTO: Waldhausen/Chor
Radevormwald. Ralf Feldhoff und Norbert Flüss erhalten Urkunde von Pfarrer Marc D. Klein.

Die Sänger des Kirchenchores Cäcilia aus der katholischen Gemeinde St. Josef Vogelsmühle trafen sich nach der Vorabendmesse, bei der sie die "Spiritual Messe" von Michael Schmoll mitgestaltet haben, zu einem Cäcilienfest. Den Rückblick gestaltete Thomas Lorenz mit einigen Filmsequenzen. Im Mittelpunkt standen dabei die große 125-Jahr-Feier der Kirche Vogelsmühle und das 50-Jährige der Orgel. Die Feier fand im September statt.

Nach dem Film gab es eine Ehrung. Der Leiter des Teams des Kirchenchores, Rolf-Werner Waldhausen, wies auf die besondere Leistung zweier Sänger hin, die seit Jahrzehnten in dem Kirchenchor singen. Der Chor besteht 128 Jahre. Ralf Feldhoff und Norbert Flüss wurden für jeweils 40 Jahre Mitgliedschaft im Diözesan-Cäcilien-Verband von Köln geehrt.

Zwei Sänger, die seit 60 Jahren Mitglied in dem Chor sind, sagten eine Teilnahme ab. Ihre Ehrung wird nachgeholt, berichtet Waldhausen. Überreicht hat die Urkunden zu dem Jubiläum Präses und Pfarrer Marc D. Klein. Regionalkantor Bernhard Nick gratulierte als langjähriger Chorleiter.

Nach dem traditionellen Gesang von "O Schutzgeist alles Schönen" und der Ballade "Olav Trygvason" von Edward Grieg schloss der offizielle Teil, dem sich ein gemeinsames Abendessen anschloss.

(wos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Cäcilienfest mit großer Ehrung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.