| 00.00 Uhr

Radevormwald
Dahlerauer TV hat viele Pläne für die Zukunft

Radevormwald. In Ruhe und mit hoher Konzentration einen Bogen ansetzen, den Pfeil langsam ziehen, um letztlich den Abschuss auslösen zu können. Das alles könnte im kommenden Jahr auf der Sportanlage in Obergrunewald schon Wirklichkeit werden. Gila Hüssing, Vorsitzende des Dahlerauer Turnvereins (DTV), steht derzeit in Verhandlung, das Sportangebot "Bogenschießen" nach Radevormwald zu holen. "Noch ist nichts in trockenen Tüchern. Aber ich bin dran und denke, wir haben eine gutes Idee, ein neues Sportangebot hier bei uns auf dem Vereinsplatz anzubieten", verriet sie auf dem Sommerfest des DTV auf dem Gelände an den Tennisplätzen im Obergrunewald.

Ein befreundeter Sportverein in Beyenburg hat bereits eine Abteilung Bogenschießen und signalisiert aktuell großes Interesse, die Anlage des DTV für ihr Sportangebot künftig mit zu nutzen. "Das ist es, was wir möchten. Neue Angebote und sportliche Vielfalt. Wir haben hier jede Menge Platz. Hier muss endlich wieder mehr Leben hin", sagt Gila Hüssing. Von den vier Tennisplätzen werden nur noch zwei genutzt, auf den anderen breitet sich Unkraut aus. Auf der riesigen Wiese hinter den Tennisfeldern sei ausreichend Platz fürs Bogenschießen, Faustball und Fußballgolf.

Weiter schwebt dem Vorstand ein Multifunktionsplatz vor, auf dem Fußball oder Volleyball gespielt werden kann. Für die Umsetzung hat sich der Verein schon stark ins Zeug gelegt und sich um die Finanzierung durch "Leader", einem Fördermitteltopf der EU, bemüht. "Ideen haben wir genug. Wir wollen sie unbedingt umsetzen", sagt Gila Hüssing.

Am Samstag konnte sie erneut erfahren, wie stark der Zusammenhalt in ihrem Verein ist und wie beliebt er auch bei der Bevölkerung ist. Die jeweils hohen Besucherzahlen der traditionellen Sommerfeste zeigen das immer wieder. Dabei gilt der DTV als sonnenverwöhnt, wenn Feste wie das traditionelle Sommerfest anstehen. Gila Hüssing: "Es ist schön, dass alle Abteilungen heute hier vertreten sind. Alle bringen sich ein, haben sich Überraschungen ausgedacht und scheinen unser Sommerfest wieder einmal sehr zu genießen", sagte die Vorsitzende.

Ein Wettkampfspiel, bei dem viele kleine und sportliche Aufgaben gelöst werden konnten, brachte Stimmung auf den Platz. Ebenfalls bot sich die bunte Spielecke mit Hüpfburg und Kinder-Sportutensilien als ein Magnet für die jüngeren Gäste. Diese waren fast alle zu kleinen Insekten geschminkt und hatten im "Tiefflug" Spaß mit Bällen auf einem der umzäunten Plätze.

Hier zeigte sich einmal mehr, dass das Fest im Zeichen eines Familientages stand. Die Plätze an Tischen unter den Sonnenschirmen waren stets belegt. Kaffee und Kuchen wurde bei kleinen Plaudereien genossen und auch der Grill wurde regelrecht umlagert. "Wir möchten auch unsere Terrasse verschönern. Und noch vieles mehr, ... wie einen neuen Platz für unsere Boule-Gruppe anlegen", sagte Hüssing. Die Wunschliste sei lang, die Umsetzung sei zu stemmen. "Wir haben mehr als 300 Mitglieder. Da lässt sich doch einiges bewegen", ist sie überzeugt. Erste Kontakte, neben dem zum Beyenburger Sportverein, sind mit Kindergärten und dem Seniorenzentrum Haus Thiele geknüpft worden.

(sig)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Dahlerauer TV hat viele Pläne für die Zukunft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.