| 00.00 Uhr

Radevormwald
Dankeschönfeier für ehrenamtliche Helfer in Remlingrade

Radevormwald: Dankeschönfeier für ehrenamtliche Helfer in Remlingrade
Pfarrerin Maria Kluge (r.) mit den Presbytern und Helfern (v.l.) Martina Röttger, Torsten Kleinschmidt und Stephanie Leckebusch. FOTO: Hedderich
Radevormwald. . Es sind im Allgemeinen die Tätigkeiten im Hintergrund, die einmal mehr von hoher Bedeutung sind. Dies hat auch Pfarrerin Maria Kluge in ihrem Pfarrverbund Remlingrade und Dahlerau erkannt. Sie weiß den Fleiß vieler ihrer Gemeindemitglieder sehr zu schätzen und würdigte am Sonntag besonders das Wirken der Helfer der Gemeinde Remlingrade. "Eine Dankesfeier wird es für die ehrenamtlichen Helfer auch in Dahlerau noch geben", betonte sie.

Ihre große Aufmerksamkeit widmete sie am gestrigen Tag den Mitgliedern beider Presbyterien. "Sie alle haben eine ganz hervorragende Arbeit in den letzten Monaten geleistet. Hinsichtlich der Bewerbung meiner Nachfolge gab es viel Arbeit und viele Gesprächsrunden", erklärt Maria Kluge.

Im kommenden Oktober verlässt sie den Gemeindeverbund und geht in den Ruhestand. Dies hat zur Folge, dass schon bald eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger ausgewählt werden muss. "Diese Aufgabe haben die Presbyter. Und das ist schon mit viel Aufwand verbunden", meint die Pfarrerin anerkennend. Der Termin einer Bewerbungsabgabe sei vorüber, nun werde beraten und bewertet. Kluge äußerte in diesem Zusammenhang den Wunsch, alle Aufgabenbereiche der beiden Gemeinden gut besetzt zu wissen. "Es wäre schön, wenn alle Aufgaben auch weiterhin in guten Händen liegen." Doch sei noch viel Zeit bis zu ihrem Ausscheiden, die sie aktiv nutzen wolle. "Ich arbeite konzentriert und denke nicht dauernd an das Aufhören. Natürlich könnte ich mir immer vor Augen halten, dass es vielleicht das letzte Mal ist, dass ich diese oder jene Veranstaltung miterlebe. Aber das tue ich nicht."

Mit großer Freude hat sie auch die Arbeit der jüngeren ehrenamtlichen Helfer im letzten Jahr begleitet. Hier galt am Sonntag Martina Röttgen sowie Stephanie Leckebusch ihr Dank. Während Martina Röttgen die Jugendgruppen leitet und die Kindergottesdienste vorbereitet, arbeitet Stephanie Leckebusch mit den Kleinsten der Gemeinde. Sie widmet sich der Krabbelgruppe und gestaltet auch den Krabbelgottesdienst aktiv mit. "Wir haben in sehr verschiedenen Aufgabenbereiche Helfer, die ganz tolle Arbeit leisten", hob Maria Kluge hervor. So gilt ihr Dankeschön auch allen Mitgliedern des Posaunenchores sowie des Singkreises. Weiter helfen Ehrenamtler bei der Gartenpflege rund um den Pastoratshof. Die Mitglieder des Redaktionsbüros schreiben die Pfarrbriefe, weitere Helfer tragen sie an alle Haushalte der Gemeinde aus. Andere gehören dem Besuchsdienst an, der ältere Gemeindemitglieder zu den Geburtstagen besuchen. "Jede ehrenamtliche Tätigkeit ist wichtig und auch hervorzuheben", fasste die Pfarrerin zusammen.

(sig)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Dankeschönfeier für ehrenamtliche Helfer in Remlingrade


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.