| 00.00 Uhr

Radevormwald
Diakon Herbert Moeselaken tritt heute in den Ruhestand

Radevormwald: Diakon Herbert Moeselaken tritt heute in den Ruhestand
Herbert Moeselaken mit Ehefrau Hildegard. In der Kirche St. Josef wird es heute feierlich. FOTO: Schütz (Archiv)
Radevormwald. Mit einer Dreifachfeier und einer feierlichen Messe um 17 Uhr in der Vogelsmühler Kirche St. Josef wird heute Diakon Herbert Moeselaken von vielen Wupperanern und Katholiken verabschiedet.

Dass er nicht so ganz geht, macht Herbert Moeselaken im Gespräch aber schnell deutlich. "Diakon bleibe ich bis zum Lebensende", hebt er hervor. Sein Weihetag zum Diakon liegt auf den Tag genau 30 Jahre zurück. Damals wurde er im Kölner Dom feierlich geweiht. Es war der 11. Juli 1987, sein 40. Geburtstag.

Inzwischen sind einige Jahrzehnte dazugekommen, doch auch an seinem heutigen 70. Geburtstag gibt er sich fröhlich und lebenslustig. "Ich feiere gleich dreifach", verkündet er gewohnt laut - und: Er lässt sich offensichtlich auch gerne feiern. Seine Lebensstationen lesen sich wie eine Buchführungsbilanz. 23 Jahre war er als diplomierter Ingenieur in Neuss tätig, fünf Jahre arbeitete er nebenher im Zivilberuf in der Pfarrgemeinde St. Martinus in Wevelinghoven. Sechs Jahre folgten im Hauptberuf anfangs in drei, später in fünf Gemeinden im Dekanat Zülpich.

Herbert Moeselaken kann auf weitere acht Jahre Diakon-Tätigkeit in den Gemeinden St. Michael Wermelskirchen wie auch in St. Apollinaris Grunewald blicken. Vor neun Jahren dann übernahm er den Seelsorgebereich in Radevormwald und Hückeswagen, zwei Jahre davon im Subsidiardienst.

Heute feiert er zusammen mit seiner Familie, Freunden und Wegbegleitern ein Fest, das mit einem feierlichen Gottesdienst in der katholischen Kirche St. Josef in Vogelsmühle beginnt. Im Anschluss wird es eine Feier auf dem Gelände hinter dem Pfarrheim an der Kirchstraße geben. Doch so ganz wird er, wie er schon ankündigt, nicht gehen. Da gibt es den lebenslangen Weg als Diakon und den Vorsitz des Bürgervereins für die Wupperorte, der sich an dem großen Projekt "Starke Quartiere, starke Menschen" beteiligt.

Diesen Aufgaben möchte er künftig treu bleiben. Zuvor aber denkt Moeselaken daran, sich zusammen mit Ehefrau Hildegard einen lange gehegten Herzenswunsch zu erfüllen. Das Ehepaar plant eine Reise zu allen biblischen und heiligen Stätten in Jerusalem und anderen Stellen Israels.

Heute, 17 Uhr, St. Josef Vogelsmühle, Kirchstraße.

(sig)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Diakon Herbert Moeselaken tritt heute in den Ruhestand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.