| 00.00 Uhr

Radevormwald
Die nächste Session rückt langsam näher

Radevormwald: Die nächste Session rückt langsam näher
Das scheidende Prinzenpaar Olga Horlitz und Dirk Finger (r.) zeigt mit Präsident Thomas Lorenz die neuen Kappen, die erst mit Beginn der kommenden Session getragen werden dürfen. FOTO: Jürgen Moll
Radevormwald. Die Karnevalsgesellschaften bereiten sich auf die närrische Zeit vor. Der Kunterbund Rua Kapaaf traf sich zur Herbst-Vorbesprechung. Von Flora Treiber

Die Terminkalender sind gefüllt. Jetzt muss "nur noch" koordiniert werden. Die Mitglieder des Kunterbund Rua Kapaaf um den Präsidenten Thomas Lorenz freuen sich auf die neue Session, die unter folgendem Motto steht: "3 x 0 = 0 - Kinder, Blagen, Pänz - Wän dat de Blagen soo seien, sin sii fan dön soken."

Zum Start der Sekundarschule will die Karnevalsgesellschaft die Kinder aus Radevormwald in die Mitte des Geschehens stellen. Neben mehreren Ausflügen, die ausschließlich für Kinder organisiert wurden, hat "Rua Kapaaf" eine "Karneval-AG" auf die Beine gestellt, die am 3. November in der Sekundarschule starten soll. "Wir wollen den Schülern unsere Kultur vermitteln, gemeinsam mit ihnen singen und sie vielleicht auch in unsere Termine wie den Zug oder die Veranstaltung ,Kölsche Weihnacht' mit einbinden. Das sind bisher nur Ideen, aber die Umsetzung kann ich mir gut vorstellen", sagte Lorenz bei der Herbstversammlung.

Schatzmeister Dirk Finger ist noch bis zum 11. November Karnevalsprinz. Mit Prinzessin Olga Horlitz an seiner Seite hat er die letzte Session souverän hinter sich gebracht. In der Grundschule Stadt werden sie im November von dem neuen Prinzenpaar vom Thron gestoßen. Das neue Prinzenpaar wird in diesem Jahr von der 1. Großen Radevormwalder Karnevalsgesellschaft "Rot-Weiß" (RKG) gestellt. Dass sich die beiden Gesellschaften in Zukunft mit dem Prinzenpaar abwechseln, will Thomas Lorenz nicht garantieren. "Natürlich versuchen wir, ein Prinzenpaar für 2017/2018 zu stellen, aber ich will mich nicht verpflichten und keinen Druck aufbauen", sagte er.

"Rua Kapaaf" wird in diesem Winter auf dem Martinsmarkt sowie auf dem Weihnachtsmarkt an der Wupper mitwirken, die Weihnachtsfeier wird in der Klütinger Alm steigen. Vor Weihnachten sorgen am 7. Dezember wieder die Paveier mit ihrer "Kölschen Weihnacht" für Stimmung. Neben dem Auftritt von Guido Cantz (4. Oktober) gibt's auch für dieses Konzert noch Karten. Thomas Lorenz plant schon jetzt die Konzerte für den Winter 2017/18 - und bemängelt dabei die Planungsunsicherheit, die durch bevorstehende Brandschutzarbeiten im Bürgerhaus entstanden ist. "An einem Mittwoch können wir mit den Paveiern nicht in die Grundschule umziehen, das kriegen wir nicht gestemmt. Leider kann mir niemand garantieren, dass wir 2017 ins Bürgerhaus können. Die Planung ist sehr schwierig." Er überlegt, vielleicht in eine Kirche umzuziehen.

Bevor die Session 2017/2018 startet, wird für den 24. Februar 2017 zum "Kunterbunten Bürgerhaus" eingeladen. Der Karnevalszug findet einen Tag später statt. Neu für die Session sind die Mützen, mit denen sich die Mitglieder von "Rua Kapaaf" ab dem 11. November schmücken. "Sie repräsentieren unseren Namen und unser fröhliches Gemüt. Wir freuen uns darauf, sie endlich zu tragen", sagte Lorenz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Die nächste Session rückt langsam näher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.