| 00.00 Uhr

Radevormwald
"Die Physiker" haben die Spielzeit eröffnet

Radevormwald. Das Rheinische Landestheater Neuss gastierte zum Auftakt mit dem Klassiker von Dürrenmatt im frisch sanierten Bürgerhaus. Der Kulturkreis freut sich über den pünktlichen Start. Von Flora Treiber

Den Sommer lang hat Michael Teckentrup, Vorsitzender des Rader Kulturkreises, um den pünktlichen und reibungslosen Auftakt für die 69. Spielzeit gebangt. Obwohl die Brandschutzsanierungen im Bürgerhaus am Schlossmacherplatz noch nicht zu 100 Prozent abgeschlossen sind, konnte die erste Aufführung der neuen Saison im Hauptsaal und auf der großen Bühne gezeigt werden.

Das machte nicht nur die Abonnenten des Kulturkreises, sondern besonders Michael Teckentrup glücklich. "Dank des Engagements der Hausmeister, Handwerker und der Stadt können wir die Räumlichkeiten nutzen und die Spielzeit in voller Form und Länge eröffnen. Toll, dass es geklappt hat", sagte er. In den kommenden Monaten wird das Rheinische Landestheater Neuss (RLT) noch oft seinen Weg nach Radevormwald finden, denn auch in dieser Spielzeit ist das Theater ein wichtiger Partner des Kulturkreises. Die Spielzeit 2017/2018 des RLT steht unter dem Motto "Weisheit. Gerechtigkeit. Tapferkeit. Mäßigung" und beschäftigt sich mit der Tugend des Maßhaltens sowie mit der Suche nach dem gesunden Mittelweg. Ausgehend von Oscar Wildes Aussage "Mäßigung ist eine verhängnisvolle Sache. Nichts ist so erfolgreich wie der Exzess" haben die Dramaturgen und Regisseure ihre Stücke inszeniert.

Die dramatische Komödie "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt macht das Irren, das Irrsinnige menschlich und bewies Mittwochabend ein weiteres Mal die schauspielerische Qualität des Neusser Ensembles. Mit dem futuristischen Bühnenbild, einer privaten Nervenheilanstalt, leben die drei verrückten Physiker Möbius (Philipp Alfons Heitmann), Newton (Stefan Schleue) und Einstein (Joachim Berger) ihren Irrsinn aus. Zwei von ihnen, die sich angeblich für Newton und Einstein halten, sind aber lediglich hinter den kostbaren Aufzeichnungen und Studien von Physiker Möbius her. Die Agenten konkurrierender Geheimdienste haben allerdings nicht mit Fräulein Doktor von Zahnd (Katharina Dalichau) gerechnet, die sich längst alle Aufzeichnungen gesichert hat. Sie hält alle drei, verrückt oder nicht verrückt, in dem "Irrenhaus" fest und plant auf eigene Faust, mit dem neu errungenen Wissen den Amoklauf der Weltgeschichte. Die Inszenierung von Reiner Ortmann stellt die Frage nach der Verantwortung von Wissenschaft in den Mittelpunkt der Handlung. "Mit ihren Erkenntnissen können Wissenschaftler die Welt verändern, sie haben uns in der Hand. Die Katastrophe kann ihren Lauf nehmen", sagte der Chefdramaturg des RLT bei der Einführung im Foyer.

Das Programm der aktuellen Spielzeit geht bereits kommenden Freitag, 20. Oktober, mit dem neuen Format der Rader Musik-Comedy-Show in die zweite Runde. Andy Ost, Andy Sauerwein, Brian O'Gott, "Der unglaubliche Heinz" und Sascha Thamm werden ab 19.30 Uhr für ausgelassene Stimmung sorgen.

(trei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: "Die Physiker" haben die Spielzeit eröffnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.