| 00.00 Uhr

Radevormwald
Drei Siege für HSG-Handballerinnen

Radevormwald. Es war so einiges anders beim Auswärtsspiel der E 2-Handballerinnen der HSG Rade/Herbeck. Zur ungewohnten Zeit, donnerstags, 18.30 Uhr, mussten die Mädels in Monheim am Rhein spielen. Auch die Anreise erwies sich aufgrund von Staus als schwierig. Uli Schmitz (Trainer der Damen 2) musste außerdem das Amt des Schiedsrichters übernehmen, da kein anderer Referee vor Ort war. Die erste Halbzeit verlief in Angriff und Abwehr nicht zufriedenstellend, trotzdem führten die Rader mit 7:5 zur Pause. In der zweiten Hälfte zeigte die HSG ein ähnliches Spiel, jedoch wurden die Bälle konsequenter im Tor untergebracht, so dass das Spiel mit 16:11 gewonnen wurde. Ein Sonderlob verdiente sich Stella Schmitz im Tor, die viele Würfe der Gegner parierte und der Mannschaft den nötigen Rückhalt gab. Julia Liesen im Feld lief jede Menge Tempogegenstöße und erkämpfte sich auch in der Abwehr viele Bälle. "Insgesamt war es zwar kein schönes Spiel, aber eine super kämpferische Leistung von der gesamten Mannschaft", berichten HSG-Pressesprecher Dieter Klein und Trainerin Ines Engstfeld. Es spielten Stella Schmitz (Tor), Judith Bona (9), Julia Liesen (5), Hannah Bültmann, Keira Otten (je 1), Nele Fröse, Maileen Rabold, Michelle Mollenhauer, Lilly Dächer und Pia Kraus. Lucie Kevenhörster und Jana Scholtyssek unterstützten das Team von der Bank aus.

Zwei Heimspiele in der Gymnasiumhalle entschieden die Raderinnen ebenfalls für sich. In der ersten Partie trat das Team gegen den HSV Gräfrath II an. Schnell ging die HSG in Führung und kam auch in der Folgezeit durch viele schöne Tore zu einem ungefährdeten 17:3-Erfolg.

Im zweiten Spiel ging es gegen den WMTV Solingen etwas spannender zu, knapp siegten die Radevormwalder da mit 6:5. Für Radevormwald im Einsatz waren Stella Schmitz im Tor sowie Keira Otten (9), Hannah Bültmann (7), Lilly Dächer, Judith Bona, Nele Fröse (je 2), Jana Scholtyssek (1), Michelle Mollenhauer, Maileen Rabold und Pia Kraus.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Drei Siege für HSG-Handballerinnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.