| 00.00 Uhr

Radevormwald
Drittes Open-Air-Event im Ülfetal trifft Publikumsgeschmack

Radevormwald. Grandioser kann ein Konzert wohl kaum enden. Feuerregen umrahmte das Bühnenbild, als die geforderte Zugabe noch einmal so richtig aufrüttelte. Die Rockband "Beatify" erntete von den vielen Konzertbesuchern im Ülfetal reichlich Zustimmung: Es wurde im Chor mitgesungen, getanzt, geklatscht und einfach nur gefeiert. Das dritte Open-Air-Event, ausgerichtet von Restaurantbesitzer Heinz Schmitz, hatte wieder den Publikumsgeschmack getroffen.

"Hotel California", "Walking by myself", "Ironic" und "The Best" - diese Songs krönten ein Konzert, das die Cover-Rockband perfekt gestaltete. "Uns gibt es seit vier Jahren. Mit unserem ,Master-Rock-Projekt' touren wir durch Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz", berichtete Michael Alles. "Mit unserem Namen Masterrock wurden wir immer sofort in die Schublade Hardrock gesteckt. Unsere Musik aber ist ja eine andere", erklärte er. Alles verriet, dass Konzertteile am Abend als Filmmaterial für ein Video dienten - ähnlich wie zuvor ein Auftritt in Koblenz.

Der Drummer fühlt sich seit vielen Jahren so richtig wohl. "Während meiner Laufbahn habe ich bisher zweimal die Chance bekommen, die Musik als Haupterwerb zu machen, mich aber jeweils dagegen entschieden", meinte der ehemalige Radevormwalder. Die Bühne mache immer noch Riesenspaß, und so solle es noch möglichst lange laufen. Diese Begeisterung zeigte der heute in Beyenburg lebende Musiker am Freitagabend mit Keyboarder Ralf, Gitarrist Ralle, Bassist Klaus, Sänger Chris und den beiden Sängerinnen Miri und Kirsten. Gemeinsam verstanden sie es, ihr Publikum zu begeistern.

"Super Sache. Ich bin so froh, das hier erleben zu können", so die Konzertbesucherin Bea. Gemeinsam mit Freund Eick war sie aus Lennep gekommen, um mit zu feiern. "Wir haben die Band vor drei Jahren hier in Rade erlebt. Schon damals war die echt gut", so das Credo einer kleinen Gruppe Fans mittleren Alters.

Das Sänger-Trio war mal zusammen zu hören, wie bei "Don't gimme that" und "Happy". Christian gab Stoff bei "Celebration", Kirsten mit "What do you want from me", bevor Miri es auf den Punkt brachte mit "We are Family".

Auch Songs, bei denen das Herz von Michael Alles noch höher schlug, rissen die Zuhörer mit. So wurden seine Favoriten "Moves like Jagger" und später "Heavy Cross" richtige Sahnehäubchen.

Tatsächlich hatte sich auch ein deutscher Song fast unbemerkt eingeschlichen, der aber dann zur Herausforderung eines riesigen Gemeinschaftschores wurde: "An Tagen wie diesen".

Das Publikum zeigte sich "selig" begeistert. Da wurde der spritzige Feuerregen zum krönenden Abschluss, der bald als Clip auf der Homepage von "Beatify" zu sehen sein wird.

(sig)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Drittes Open-Air-Event im Ülfetal trifft Publikumsgeschmack


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.