| 00.00 Uhr

Wegen Sachbeschädigung
DRK Dahlhausen nicht einsatzbereit

Wegen Sachbeschädigung: DRK Dahlhausen nicht einsatzbereit
Der Stein ist durchgeschlagen und hat auch die Frontscheibe des DRK-Einsatzfahrzeugs unbrauchbar beschädigt. FOTO: fOTOS. rALF fELDHOFF
Radevormwald. Nach der vorsätzlichen Sachbeschädigung am Vereinsraum des DRK Dahlhausen muss das Team die Bereitschaft abmelden und jetzt den Anhänger begutachten und für das Einsatzfahrzeug eine neue Frontscheibe einbauen lassen. Von Wolfgang Scholl

Vandalismus wahrscheinlich gegen ein Uhr am frühen Sonntagmorgen hat für die Einsatzbereitschaft der ehrenamtlich tätigen Mitglieder des DRK Dahlhausen weitreichende Folgen: "Ich habe uns am Sonntagmorgen bei Christian Schulz, dem Leiter der DRK-Einsatzgruppe Nord des Oberbergischen Kreises, aus der Bereitschaft abgemeldet", sagt Ralf Feldhoff, der langjährige Vorsitzende des DRK Dahlhausen immer noch fassungslos.

Unbekannte hatten sich in Herkingrade die Haushälfte des DRK Dahlhausen am Buswendeplatz für ihren Vandalismus ausgesucht. Der vom DRK in Eigenregie gekaufte Anhänger für den Transport von Altkleidern oder anderen Materialien, ist einen Abhang heruntergedrückt worden. "Ich vermute, dass die Täter sehen wollten, wie er den Abhang runterrutscht", sagt Feldhoff.

Der Anhänger blieb zum Glück oben am Abhang des Wendeplatzes hängen. FOTO: Ralf Feldhoff

Mit einer Glasflasche ist zudem die Eingangsscheibe des Rolltores der DRK-Räume eingeschlagen worden. Durch die Wucht des Durchschlages ist auch die Scheibe des in der Garage stehenenden Einsatzfahrzeugs beschädigt worden. "Wir können mit dem Fahrzeug nicht mehr fahren", sagt Ralf Feldhoff. Abmontiert und mitgenommen haben die Täter zudem drei Lampen, die über dem Eingang des Hauses platziert waren. Altkleider haben sie quer über den Buswendeplatz verstreut, so dass die DRK-Helfer am Sonntag einige Zeit damit beschäftigt waren, die gespendeten Kleider einzusammeln. In der Nachbarschaft sind Blumentöpfe umgekippt worden.

"Bisher hat es solche Beschädigungen noch nicht gegeben", sagt Feldhoff. Verschont geblieben ist zum Glück das nebenan liegende Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr, Löschgruppe Remlingrade. Gründe für einen solchen Vandalismus kann sich Ralf Feldhoff nicht erklären. "Wir sind alle ehrenamtlich tätig und helfen in zahlreichen Notfallsituationen", sagt er. So haben er und seine Mitstreiter zum Beispiel am späten Abend des 23. September die Freiwillige Feuerwehr unterstützt, als die zur Tuchstraße zum Brand in einem Bungalow ausrücken und löschen musste. "Wir haben uns um die Versorgung der Feuerwehrkameraden gekümmert", nennt Feldhoff ein Beispiel. Auch beim Busunglück an der Wupper in Vogelsmühle im September 2009 waren Feldhoff und sein Team schnell am Unglücksort und haben später die hauptamtlichen Kräfte bei den Rettungsarbeiten unterstützt. Die Mitglieder helfen auch bei Veranstaltungen und übernehmen das Catering, um ergänzend finanzielle Mittel für die Einsatzmaterialien selber zu beschaffen.

Die Sachbeschädigungen sind der Polizei angezeigt worden. Die Glasflasche ist von der Polizei für die Suche nach Fingerabdrücken oder DNA-Spuren einem Labor übergeben worden. Bis auf Weiteres konnten die DRK-Helfer am Sonntag ihre Einsatzpieper außer Betrieb setzen. Eingeschaltet werden sie, wenn das Fahrzeug nach Reparatur der Frontscheibe wieder einsatzbereit ist.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegen Sachbeschädigung: DRK Dahlhausen nicht einsatzbereit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.