| 00.00 Uhr

Radevormwald
Edmund Biekowski seit 50 Jahren Mitglied der CDU

Radevormwald: Edmund Biekowski seit 50 Jahren Mitglied der CDU
Edmund Biekowski (2.v.r.) stand gestern Nachmittag im Haus Burgstraße im Mittelpunkt einer besonderen Jubilarfeier: Auch Karl Schmidt, Klaus-Peter Flosbach und Christian Viebach (v.l.) gratulierten. FOTO: nico hertgen
Radevormwald. Im Januar feiert die CDU 70-jähriges Bestehen, 50 Jahre davon hat der langjährige Vorsitzende Edmund Biekowski miterlebt. Grund genug für den Partei- und Fraktionsvorsitzenden Christian Viebach, Parteifreunde und Weggefährten zu einer Feierstunde einzuladen.

Auch der Kreisvorsitzende der CDU Oberberg und Bundestagsabgeordenete Klaus-Peter Flosbach ließ es sich nicht nehmen, die Feierstunde zu besuchen. Die Laudatio hielt der ehemalige Fraktionsvorsitzende im Rat, Karl Schmidt. Der Mitgliedsausweis von Biekowski trägt die Nummer 00129 mit dem Eintrittsjahr 1965 und der Berufsbezeichnung "BB Hauptsekretär". Biekowski war von 1965 bis 1968 Vorsitzender der Jungen Union, von 1966 bis 1973 stellvertretender Vorsitzender und von 1973 bis 1999 Vorsitzender.

Biekowskis Tätigkeit im Stadt- und Kreistag begann mit einem Paukenschlag: Er gewann den Kreistagswahlbezirk gegen den SPD-Vorsitzenden Hans-Günter Behrensmeier. Durch das Quartett an der Wupper (Willi Dörpinghaus, Friedel Müller, Hans Römmler und Biekowski) gewann die CDU die absolute Mehrheit im Stadtrat. Biekowski war von 1969 bis 1992 ununterbrochen im Stadtrat und im Kreistag.

Viele Aktivitäten gehen auf seine Initiative zurück: Skat-Meisterschaft, Fraktionssprechstunden, vierteljährliche Stadtbroschüre oder das kleine Telefonbuch. Die Dampflok für den Verein Wupperschiene wurde von ihm aus Halle an der Saale geholt. Auf dem ehemaligen Bahngelände (heute Busbahnhof) ließ er Signale von der Deutschen Bundesbahn aufstellen. Mehr als 15 Jahre organisierte er Ost-West-Seminare in Berlin. Aus dem Bergischen nahmen 25 000 Bürger teil. Der 10 000. Besucher aus Rade wurde vom damaligen Regierenden Bürgermeister in Berlin, Richard von Weizsäcker, empfangen.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Edmund Biekowski seit 50 Jahren Mitglied der CDU


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.