| 00.00 Uhr

Radevormwald
Einkaufen an Heiligabend ist nur begrenzt möglich

Radevormwald. Wenn Heiligabend auf einen Sonntag fällt, dürfen Geschäfte für den täglichen Gebrauch öffnen. Von diesem Recht machen insbesondere Supermärkte - nach Abstimmung mit ihren Mitarbeitern - Gebrauch. Von Flora Treiber

In Radevormwald öffnet am Sonntag Rewe Ihr Kaufpark an der Nelkenstraße zwischen 10 und 14 Uhr. Julia Hertin, Pressesprecherin der Supermarkt-Gruppe, weist auf die freiwillige Basis der Ladenöffnung hin. "Viele Supermärkte haben in ihren Filialen Listen ausgelegt, um die Mitarbeiter nach ihrer Meinung zu fragen. Grundsätzlich gibt es keine einheitliche Öffnung an diesem Heiligabend", sagt sie. Wie viele Märkte von Rewe Ihr Kaufpark und wie viele Rewe-Märkte insgesamt am Sonntag öffnen, weiß sie nicht. "Von den Supermärkten, die von selbstständigen Kaufleuten geleitet werden, liegen mir die Daten zur Öffnung nicht vor."

Filialleier Andreas Weber, der den Rewe-Markt an der Poststraße leitet, hat sich zusammen mit seinen Mitarbeitern gegen die Öffnung an Heiligabend entschieden. Für ihn ist die Entscheidung eine Entscheidung für seine Mitarbeiter. "Wir sind schnell zu diesem Entschluss gekommen und versuchen das Weihnachtsgeschäft diese Woche bis Samstagabend abzuwickeln", sagt Weber.

Für Thomas Byhan, dem der Edeka-Markt an der Elberfelder Straße gehört, stand die Entscheidung von vornherein fest. "Wenn Heiligabend alle fünf oder acht Jahre - je nach Schaltjahr - auf einen Sonntag fällt, werden es unsere Kunden verkraften, wenn wir nicht öffnen. Wir stehen jeden Tag 14 Stunden zur Verfügung. Ich glaube, das reicht, um für Weihnachten einzukaufen", sagt er. Seine Kunden zeigten Ende der Woche Verständnis. Viele von ihnen hatten sich die Frischwaren, die sie für Heiligabend brauchen, vorbestellt. "Ich mache das immer so, weil ich mir dann sicher seien kann, dass am 24. auch alles klappt. Ich komme Heiligabend auch ohne Supermarkt aus", sagte Beate Niemann nach ihrem Lebensmitteleinkauf. Thomas Byhan will seinen Mitarbeitern mit einem freien Heiligabend etwas zurückgeben und sich bei ihnen für ihre harte Arbeit in den vergangenen Wochen bedanken. Das Weihnachtsgeschäft kostet schließlich viel Kraft und Ausdauer. "Unsere Kunden gucken zufrieden und haben in dem gesamten Weihnachtsgeschäft sehr gelassen gewirkt. Das ist der Verdienst meiner Mitarbeiter, die zu Weihnachten wirklich alles und mehr geben. Da ist es angebracht, ihnen und ihren Familien ein freies Weihnachtsfest zu gönnen."

In Rade kann man Heiligabend also zur Not zwischen 10 und 14 Uhr einkaufen gehen. Die meisten Supermärkte bleiben jedoch aus Rücksichtnahme auf die Mitarbeiter geschlossen. Ein Heiligabend, ohne sich mit Einkaufswagen durch das Getümmel zu schieben, ist doch auch mal ganz schön.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Einkaufen an Heiligabend ist nur begrenzt möglich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.