| 00.00 Uhr

Radevormwald
Energielehrpfad - neuer Baustein für Lernort

Radevormwald. Besonderer Termin am Projektstandort metabolon auf der ehemaligen Mülldeponie in Lindlar-Leppe: Der Lernort wurde um einen weiteren Baustein, den Energielehrpfad, erweitert. Die feierliche Eröffnung erfolgte durch den BAV-Verbandsvorsteher Landrat Jochen Hagt (Oberberg), Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke (Rhein-Berg) als stellvertretender BAV-Verbandsvorsteher und dem Bürgermeister von Lindlar, Dr. Georg Ludwig. Um den Energielehrpfad auf die Probe zu stellen, machten sich Schüler von zwei Grundschulen in Kleingruppen auf den Weg rund um den Kegel, wo sich der Lehrpfad befindet. Ein Windrad kennt jedes Kind, doch wie kann man damit Energie erzeugen? Welche Stoffe in dem Tastkasten des Lehrpfades können energetisch genutzt werden und welche nicht? Wie lange muss ich im Laufrad laufen, um die Lampen zum Leuchten zu bringen? Diese und viele weitere Fragen können Klein und Groß beim Weg um den Kegel beantworten. Dabei lädt das Gelände mit einer Vielzahl von Picknickecken zum gemütlichen Pausieren oder Verweilen ein.

Der Energielehrpfad ist Bestandteil der Lernlandschaft und soll jungen Menschen verschiedene Arten von Energie und Energieerzeugung durch eigene Kraftaufwendung näherbringen. Dabei wird gleichzeitig die Bedeutung von Kreisläufen in der Natur veranschaulicht. Der Energielehrpfad kann mit Schulklassen während der Lerneinheiten im fliegenden Klassenzimmer absolviert werden. Zudem haben auch Besucher des Standortes die Möglichkeit, den Pfad auf eigene Faust zu erkunden. Das Konzept beinhaltet die Möglichkeit, die Stationen selbstständig ergründen zu können und bietet auch zahlreiche Aktions- und Bewegungselemente.

Weitere Informationen zu den kostenfreien Lernangeboten für Schüler erhalten alle Interessierte beim Bergischen Abfallwirtschaftsverband, Ansprechpartnerin ist Monika Daniel, Tel. 02263 805-534, E-Mail: daniel@bavmail.de

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Energielehrpfad - neuer Baustein für Lernort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.