| 00.00 Uhr

Radevormwald
Erntekönigin führt Önkfelder Gruppe an

Radevormwald: Erntekönigin führt Önkfelder Gruppe an
Erntekönigin Linda Longerich hat zum Stadtfest "700 Jahre Radevormwald" eine weitere Aufgabe. Sie wird beim großen Umzug am 8. Mai die große Gruppe der Önkfelder anführen. FOTO: Nico Hertgen (Archiv)
Radevormwald. Kulturgemeinde am 8. Mai beim Umzug dabei. Önkfeld möchte 2018 zum 50-Jährigen die Mitgliederzahl 500 knacken. Von Flora Treiber

Jürgen Fischer hat sich bis 2018 ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. "Bis zum 50. Geburtstag unserer Kulturgemeinde will ich, dass wir die Mitgliederzahl 500 knacken", sagte der Vorsitzende der Kulturgemeinde Önkfeld gestern. Zur Jahresversammlung kamen aktive Mitglieder, um über das vergangene Jahr und Pläne für die Zukunft zu sprechen. Momentan zählt die Kulturgemeinde 340 Mitglieder. Weil bis 2018 noch ein bisschen Zeit ist, wollen die Önkfelder sich vorerst auf die diesjährigen Veranstaltungen konzentrieren, aber diese dazu nutzen, neue Mitglieder von der Arbeit und dem Zusammenhalt des Vereins zu begeistern.

Zu einer der größten Aktionen der Kulturgemeinde wird dieses Jahr wieder das Osterfeuer am 26. März zählen. Dieses wird in Oberönkfeld, am Wasserspeicher, entfacht, nachdem sich die Dorfbewohner bereits um 19 Uhr zum traditionellen Eierkippen getroffen haben. Mit einem "rollenden Bratwurstlotto" wird die Kulturgemeinde zum Stadtfest am 7. und 8. Mai in der Innenstadt auf der Kaiserstraße präsent sein. Dafür werden noch fleißige Helfer gesucht. "Vielleicht organisieren wir uns ein leerstehendes Ladenlokal, um wetterunabhängig zu sein", sagte Fischer. Die Teilnahme am Festumzug zum Stadtjubiläum ist für die Önkfelder Ehrensache. "Die Erntekönigin wird unsere Gruppe anführen."

Das Volksradfahren am 29. Mai steht ebenfalls groß im Kalender der Gemeinde und soll zahlreiche Familien aktivieren. "Im Anschluss treffen wir uns zu einem Grillabend." Die Teilnahme am Erntedankfest beschlossen die Mitglieder einstimmig und entsandten Andrea Bernhardt, Andrea Raster, Astrid Uphoff, Anita Schmitz, Frank Fischer, Jens Albert, Carmen Köster und Jürgen Fischer in die Vorbereitungsgruppe.

Der Vorstand veränderte sich nicht. Jürgen Fischer bleibt Vorsitzender, Susanne Fischer Geschäftsführerin, Beisitzer bleiben Barbara Mair und Bettina Bäumler.

Zum Erntedankfest sind am Samstag 703 und am Montag 408 Karten verkauft worden. Zudem gingen alle 14.000 Lose weg. "Dieses Jahr werden wir 2000 mehr drucken", sagte Fischer. Der Ablauf des Festes im Herbst wird unverändert bleiben, weil er sich bewährt hat. Geschäftsführerin Susanne Fischer ließ das letzte Fest mit Bildern und einem Kurzfilm aufleben und erinnerte an die gute Stimmung, das tolle Wetter und die vielen Besucher.

Frank Fischer kümmert sich federführend um die Organisation des Erntedankzuges und hofft darauf, dass sich wieder 30 Gruppen beteiligen.

Am Ende der Versammlung sammelten die Önkfelder erste Ideen für ihr Jubiläumsjahr 2018 (50-jähriges Bestehen). "Wir wollen ein Fest auf die Beine stellen, das in unserem Vereinshaus und auf dem Außengelände stattfinden soll. Wir denken außerdem über eine Festschrift nach", sagte Jürgen Fischer.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Erntekönigin führt Önkfelder Gruppe an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.