| 00.00 Uhr

Radevormwald
Etapler Platz wird ab 2. Mai umgebaut

Radevormwald. In fünf Bauabschnitten bekommt das Areal ein völlig neues Aussehen. Bis zum Schützenfest im Juli soll alles fertig sein. Von Joachim Rüttgen

Wenn Anfang Mai der Umbau des Etapler Platzes der Nachbarstadt beginnt, müssen Händler und Kunden bis Mitte Juli mit Beeinträchtigungen rechnen. "Die Feinabstimmung ist auf einem guten Weg", sagt Bürgermeister Dietmar Persian. Nachdem vor anderthalb Jahren die Entscheidung getroffen worden sei, die Umgestaltung des Platzes nach den Hochbauarbeiten anzugehen, folge nun das i-Tüpfelchen. Hückeswagen könne sich glücklich schätzen, mit dem modernen Rewe-Markt ein so gutes Angebot mitten in der Stadt vorzuhalten. Vor allem weist Persian auf das großzügige und kostenfreie Parkangebot hin. Ab sofort gibt es sogar ein deutlich vergrößertes Angebot, denn der Parkplatz unter Rewe mit 100 Plätzen ist ab sofort vom Parkplatz Bürgerbüro zu erreichen. Mit dem Aufzug geht es in den Vorraum von Rewe.

Investor Martin Schommer (Horus) kündigte gestern an, dass nach Ostern das Bauunternehmen vorgestellt wird, das den Etapler Platz umgestaltet. Offizieller Baubeginn ist der 2. Mai. Bis zum Schützenfest am Wochenende 22. bis 24. Juli soll alles fertig sein. "Das ist zu schaffen, wir müssen uns aber ranhalten", sagt Schommer. Die Baumaßnahme am Etapler Platz erfolge in fünf Abschnitten, um die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Andreas Schröder stellte die wesentlichen Punkte des Umbaus vor: ' Die Parkplätze werden schräg angelegt, Breite: 2,50 Meter. Durch die größeren Stellflächen gehen 20 Plätze verloren, künftig sind es 56. ' Zu- und Abfahrt erfolgt in einem Einbahnstraßensystem. Die zentrale Einfahrt liegt gegenüber Rossmann, es gibt künftig zwei Ausfahrten (Rewe oder Mitte des Parkplatzes) ' Das Pflaster wird dunkelgrau-anthrazit, die Abtrennung der einzelnen Parkplätze hell-beige. Dazu entsteht eine zentrale Achse für Fußgänger in hell-beige, die künftig in einer Art Winkel über den Platz geführt werden. ' Asphaltkissen sollen das Tempo der Autofahrer reduzieren und deren Aufmerksamkeit erhöhen. Die Kissen werden auf einer Ebene mit Bürgersteig und Straße verlegt, so dass keine Barrieren entstehen. Die Kissen werden auch auf Höhe des Parkplatzes Wupperaue verlegt. Vor dem Neubau am Etapler Platz werden Aufmerksamkeitsschwellen angebracht. Dadurch soll der Verkehr (Tempo 20) im gesamten Bereich deutlich beruhigt werden. ' Die zentrale Einfahrt in die Tiefgarage erfolgt vom Parkplatz Bürgerbüro aus. ' Neben dem Rewe-Haupteingang entstehen Stellflächen für Fahrräder, es gibt eine E-Bike-Akku-Ladestation und eine neue Beleuchtung für mehr Aufenthaltsqualität. Außerdem wird es eine neue Ladestation für E-Autos geben. ' Zwei Behindertenparkplätze entstehen vor Rewe, zwei weitere in der Tiefgarage, außerdem ein großer Mutter-Kind-Parkplatz an der Front gegenüber vom Neubau.

"Dass alle Ladenlokale während des Umbaus erreichbar sein sollen, macht die Maßnahme komplizierter und teurer", sagt Schommer. Schröder beziffert die Kosten auf "deutlich über 500.000 Euro".

Los geht es vor Rewe, der letzte Abschnitt erfolgt auf Höhe von Albus. Vorteil: Nur ein Unternehmen ist für den Ablauf zuständig, beim Hochbau waren es bis zu 40. Händlerin Ute Seemann von der Werbegemeinschaft hofft, dass die Geschäftsinhaber gut über die Zeit kommen. "Wir wünschen uns weiter eine gute Abstimmung, die Vorfreude auf das neue Schmuckstück wiegt schwerer als die Angst", sagt sie. Kollege Uwe Heinhaus bezeichnet den Umbau als "wichtigste Investition in die Zukunft". Als Kleinstadt sei Hückeswagen gut aufgestellt für die Zukunft.

Die Werbegemeinschaft wird als Erlös aus ihrer Krokus-Aktion gegenüber Takko ein Feder-Wipp-Pferdchen für die kleinen Kunden auf dem neuen Platz installieren.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Etapler Platz wird ab 2. Mai umgebaut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.