| 00.00 Uhr

Radevormwald
Fahrplan für Bürgerbus in gedruckter Form erschienen

Radevormwald. Der Bürgerbus-Verein ändert zum heutigen Tag einen Teil seines Fahrplans. Darauf macht Pressesprecher Wolfgang Schneidewind aufmerksam. Die unterschiedlichen Strecken, die einzelnen Fahrzeiten und Haltepunkte hat der Verein akribisch zusammengetragen und in einem Heft im DIN-A5-Format veröffentlicht. Die Fahrpreise (1,80 Euro für den Einzelfahrschein, 6,80 Euro für die Viererkarte, Kinder sechs bis 14 Jahre zahlen einen Euro, Schwerbehinderte mit Ausweis frei) bleiben gleich.

Auf der sogenannten Stadtring-Linie wird der Bürgerbus-Verein die Haltestelle Jugendherberge/Jugendbildungsstätte an der Telegrafenstraße verstärkt anfahren. Für die Bewohner der Hochhäuser an der Karl-Goerdeler-Straße ist ebenfalls eine neue Haltestelle eingerichtet worden.

Neu ist mit dem Jahreswechsel, dass Fahrkarten des Verkehrsverbundes VRS (aus Remscheid und Wuppertal nach Radevormwald), Westfalenbus (aus Lüdenscheid) und auch das NRW-Ticket vom Radevormwalder Bürgerbus für eine Weiterfahrt anerkannt werden. Wer zum Beispiel mit der Linie 339 aus Hückeswagen kommt, kann kostenfrei zum Sana Krankenhaus weiterfahren, berichtet Wolfgang Schneidewind.

Exemplare des Fahrplanheftes gibt es unter anderem im Bürgerbus, im Bürgerhaus, bei der ÖkuIni im Haus der Begegnung am Schlossmacherplatz und in der Sparkasse.

(wos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Fahrplan für Bürgerbus in gedruckter Form erschienen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.