| 00.00 Uhr

Radevormwald dankt Gott fürs Pferd
Familiäres Erntedankfest in einer Reithalle

Radevormwald dankt Gott fürs Pferd: Familiäres Erntedankfest in einer Reithalle
Die Erntedankmesse wurde in der großen Reithalle auf dem Hof von Fritz Dijaschtuk abgehalten. FOTO: M. Schütz
Radevormwald. Auf dem Hof von Fritz Dijaschtuk feierten viele Radevormwalder gestern Erntedank - unter dem Motto: "Das Pferd - auch ein Geschenk Gottes für den Menschen". Von Flora Treiber

Für die Messe mit anschließendem Fest kamen Mitglieder der Katholischen Kirchengemeinden aus Radevormwald und Hückeswagen sowie der Evangelischen Gemeinde Remlingrade zusammen. Pfarrerin Maria Kluge und Diakon Herbert Moeselaken gestalteten den Tag gemeinsam.

Nach einem Grußwort von Maria Kluge eröffnete der Diakon die Messe, die in der großen Reithalle abgehalten wurde. Obwohl von oben der Regen auf das Dach prasselte und die Luft kühl war, wurde die Messe sehr gut angenommen. Viele Familien mit Kindern waren unter den Gottesdienstbesuchern.

Herbert Moeselaken wollte mit diesem ungewöhnlichen Ort für eine Messe an den Hintergrund des Erntedankfestes erinnern und einen Bezug zu der traditionellen Ernte herstellen. Das Brot, das auf dem provisorischen Altar lag, trug die Aufschrift "Erntedank" und diente am Sonntag als Impuls für die Predigt. "Wofür sind wir eigentlich dankbar? Wo kommt das Brot her?"

Diese Fragen, die Kinder und Jugendliche oftmals nicht beantworten können, wollte Herbert Moeselaken nach der Messe praxisnah klären. Mit der Hilfe von Fritz Dijaschtuk und anderen Freunden aus dem Reitstall lernten die Gläubigen einen Teil der Landwirtschaft kennen und die Kraft sowie die Nutzung von Pferden verstehen. "Gott hat uns Pferde gegeben, um mit ihnen zu arbeiten. Aber auch um sie zu lieben und in ihnen einen Freund zu finden", sagte Moeselaken.

Die Messe, in der viel gesungen wurde, begleitete das Bergische Blasorchester, das mit ihren Instrumenten der Nässe trotzte. Nach "Lobe den Herren", "Laudato si" und "Ich will dich lieben" weihte der Diakon gemeinsam mit Kaplan Pater Vincent Chacko die gespendeten Gaben, die nach der Messe versteigert werden sollten.

"Kaplan Pater Vincent soll den Erlös mit nach Indien nehmen, um dort ein pastorales Projekt zu unterstützen. So tun wir mit unserem Erntedankfest Gutes und geben etwas von unserem gesegneten Leben weiter", sagte Moeselaken. Die nicht versteigerten Gaben werden in den nächsten Tagen an den Radevormwalder Mittagstisch weitergeleitet. Nach der Messe mitten auf dem Reiterhof in Remlingrade konnten sich die Kinder mit den Pferden beschäftigen, Trecker kennenlernen und ein Gespür für eine landwirtschaftliche Ernte entwickeln.

Die Halle wurde zu einem Speiseraum umgerüstet. Es gab Gulasch und Getränke. Zusammen mit dem Bergischen Blasorchester und der Evangelischen Gemeinde hat Herbert Moeselaken ein Erntedankfest auf die Beine gestellt, das sicherlich lange in Erinnerung bleiben wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald dankt Gott fürs Pferd: Familiäres Erntedankfest in einer Reithalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.